Verlagsprogramme
dtv Hardcover dtv Premium dtv junior dtv Reihe Hanser Beck im dtv
Der Audio Verlag Arche Verlag Orell Füssli Verlage Tre Torri Oetinger Taschenbuch Atlantis Usborne Verlag Klett Kinderbuch
Herder JUMBO

60 News

21. Juli

dtv auf der Frankfurter Buchmesse

Folgende dtv-Autorinnen, -Autoren und -Herausgeber kommen für Interviews und Lesungen zur Frankfurter Buchmesse (8.-12.10.2014):

 
Literatur : Tom Rachman, Madeleine Prahs, Andrea Bajani, Stefan Moster, Mikko Rimminen, Klaus-Jürgen Liedtke
Unterhaltung: Rita Falk, Dora Heldt, Lars Simon, Frank Uhlmann
Sachbuch: Thomas Harding, Omid Nouripour
Kinder- und Jugendbuch: Emmi Itäranta, Susanne Krones, Libba Bray, Petra Schwarz
 
Zum Gastlandthema 'Finnland': Stefan Moster, Mikko Rimminen, Klaus-Jürgen Liedtke, Emmi Itäranta
 
Details zu Literatur/Unterhaltung/Sachbuch finden Sie hier
Details zum Kinder- und Jugendbuch finden Sie hier
Christina Berndt mit „Resilienz“ nominiert für die „Wissensbücher des Jahres“ 2014
15. Juli

Christina Berndt mit „Resilienz“ nominiert für die „Wissensbücher des Jahres“ 2014

Christina Berndt ist mit ihrem Buch "Resilienz" (ISBN 978-3-423- 24976-8) für die "Wissensbücher des Jahres" 2014 nominiert. Die Auszeichnung wird vom Magazin bild der wissenschaft bereits zum 22. Mal verliehen.

 
Bis zum 14. August können Leser abstimmen und ihre Favoriten wählen. Außerdem wird eine Jury von 11 unabhängigen Journalisten ihre Stimme abgeben. Der Preis wird in sechs Kategorien verliehen. Das Ergebnis der Wahl wird im Dezemberheft von bild der wissenschaft (ET 18. November 2014) veröffentlicht.
 
Weitere Informationen und die Liste aller Titel finden Sie hier.
 
Finnland bei dtv: Frankfurter Buchmesse 2014
04. Juni

Finnland bei dtv: Frankfurter Buchmesse 2014

Zum diesjährigen Gastland-Thema der Frankfurter Buchmesse 2014 erscheinen bei dtv gleich mehrere Novitäten:
 

  • Stefan Moster (Hrsg.): Alles frisch. Neue Erzählungen aus Finnland
  • Mikko Rimminen: Der Tag der neuen Nase. Roman
  • Karl-August Tavaststjerna: Harte Zeiten. Roman
  • Emmi Itäranta: Der Geschmack von Wasser. Roman
     

Mehr zu diesen Neuerscheinungen sowie bereits erschienenen finnischen Titeln finden Sie hier

01. Juni

Die perfekte Reiselektüre - Die dtv-Neuerscheinungen im Juni/Juli 2014

Unsere Übersicht über die wichtigsten Juni/Juli-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

 

dtv Hardcover / dtv premium   mit Wajdi Mouawad, Nicholas Christopher, Anja Jonuleit, Emma Brockes, Monika Siedentopf, Jean-Charles Wall und Stefan Schmitt

 

Literatur / Unterhaltung / Sachbuch (Taschenbuch)

 

dtv junior / Reihe Hanser (Juni)

Nancy Bilyeau erhält 'Romantic Times Reviewers' Choice Award 2013'
21. Mai

Nancy Bilyeau erhält 'Romantic Times Reviewers' Choice Award 2013'

Die US-amerikanische Autorin Nancy Bilyeau erhält für ihren Roman 'Die Prophezeiung der Nonne' den Romantic Times Reviewers' Choice Award 2013. Die amerikanische Originalausgabe erschien unter dem Titel 'The Chalice'.

 

Auf Deutsch erschien der historische Roman wie der Vorgängerband 'Die letzte Nonne' in der Übersetzung von Mechtild Sandberg-Ciletti als deutsche Erstausgabe bei dtv premium.

David Abbott überraschend gestorben
19. Mai

David Abbott überraschend gestorben

Schriftsteller David Abbott starb am Samstag, 17. Mai 2014, im Alter von 75 Jahren überraschend nach einem Noteingriff am Herzen.

Der am 11. Oktober 1938 geborene David Abbott begann seine berufliche Laufbahn als Werbetexter, bevor er 1978 eine der bald einflussreichsten britischen Agenturen 'Abbott Mead Vickers' mitbegründete. Nachdem er sich Jahrzehnte später aus der Agentur zurückgezogen hatte, widmete er sich vor allem dem Schreiben. Er debütierte 2010 mit 72 Jahren mit seinem Roman 'The Upright Piano Player'. BBC 2 wählte ihn daraufhin 2010 unter die "vielversprechenden neuen Romanciers". Der Roman wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Unter dem Titel 'Die späte Ernte des Henry Cage' erschien er im April 2011 in der Übersetzung von Peter Torberg als deutsche Erstausgabe bei dtv premium. Im November 2012 folgte die Taschenbuchausgabe bei dtv.

David Abbott arbeitete bis zuletzt an einem neuen Roman.

Patricia Reimann, dtv-Cheflektorin Literatur: "David Abbott war eine außergewöhnliche Persönlichkeit: liebenswürdig, humorvoll, großzügig und sorgfältig in allem, was er tat. In seinem Roman, bis ins kleinste Detail besonnen komponiert, gab es kein überflüssiges Wort.  Vor einem Monat übergab David mir in London einen braunen Umschlag, der das Vorwort zu seinem neuen Roman enthielt, auf den wir gespannt gewartet haben. Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust für alle, die das Glück hatten, ihm begegnet zu sein. Und auch für seine Leser. David Abbott war ein Schriftsteller, der wusste, worauf es ankam. Er verstand es, das zutiefst Menschliche aufzuspüren, ihm eine Stimme zu geben."

 

Downloads:

12. Mai

dtv-Vorschauen 2014/15 stehen online!

Ab sofort finden Sie die dtv-Vorschauen 'Herbst/Winter 2014/2015' online in unserem Presseportal: hier

Richard Crompton nominiert für den 'Theakstons Old Peculier Crime Novel of the Year Award'
07. Mai

Richard Crompton nominiert für den 'Theakstons Old Peculier Crime Novel of the Year Award'

Der Kriminalroman 'Wenn der Mond stirbt' (Originaltitel: 'The Honey Guide') von Richard Crompton, im Mai 2014 bei dtv premium erschienen, ist für den renommierten englischen Krimipreis 'Theakstons Old Peculier Crime Novel of the Year Award' nominiert worden. Der Preis ist mit 3000 Pfund dotiert.

 

Mehr Info zum Preis

01. Mai

Neue Perspektiven - Die dtv-Neuerscheinungen im Mai 2014

Unsere Übersicht über die wichtigsten Mai-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

 

dtv Hardcover / dtv premium   mit Ayana Mathis, Joanna Kavenna, Richard Crompton, Anton Aschenbrenner und Ralph Skuban

 

Literatur / Unterhaltung / Sachbuch (Taschenbuch)

 

dtv junior / Reihe Hanser

01. April

Shakespeare & Co. - Die dtv-Neuerscheinungen im April 2014

Unsere Übersicht über die wichtigsten April-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

 

dtv Hardcover / dtv premium mit Frank Günther, Stefan aus dem Siepen, Christian Zehnder, C.S. Forester, Matt Haig, Alex Kershaw, Anja Goerz, Claudia & Stefan Rieß und Patricia Clough 

 

Literatur / Unterhaltung / Sachbuch (Taschenbuch)

 

dtv junior / Reihe Hanser

"Bunker Diary" unter den Besten 7 Bücher für junge Leser
02. März

"Bunker Diary" unter den Besten 7 Bücher für junge Leser

Kevin Brooks "Bunker Diary" (ISBN 978-3-423- 74003-6) wurde für den Monat März auf die Deutschlandfunk-Bestenliste der "Besten 7 Bücher für junge Leser" gewählt.

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt diese Liste einmal im Monat. Weitere Informationen finden Sie hier .

 

mehr zum Buch

01. März

Kunstvoll & provokativ - Die dtv-Neuerscheinungen im März 2014

Unsere Übersicht über die wichtigsten März-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

 

dtv Hardcover / dtv premium   mit Judith Zander, René Laporte, Matt Ruff, Lindsay Faye und Jeff Dunham,

 

Literatur / Unterhaltung / Sachbuch (Taschenbuch)

 

dtv junior / Reihe Hanser

Marcus Sedgwick wird mit dem Printz Award ausgezeichnet
21. Februar

Marcus Sedgwick wird mit dem Printz Award ausgezeichnet

Unser Autor Marcus Sedgwick wurde für seinen Roman "Sieben Monde" (Original: "Midwinterblood") mit dem renommierten Michael L. Printz Award (US-amerikanischer Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur) ausgezeichnet. Der Printz Award ist ein international anerkannter und wichtiger Jugendbuchpreis, John Green hat ihn am Anfang seiner Schriftstellerlaufbahn für "Eine wie Alaska" erhalten.

Die deutsche Ausgabe von "Sieben Monde" (ISBN 978-3-423- 65007-6) erscheint im April 2014.

 

mehr zum Buch

01. Februar

Menschen auf der Suche - Die dtv-Neuerscheinungen im Februar 2014

Unsere Übersicht über die wichtigsten Februar-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

 

dtv Hardcover / dtv premium   mit Valentina D'Urbano, Arjan Visser, Frank Günther & William Shakespeare, Reinhard Michl & Christian Morgenstern und Fréderic Lenoir  

 

Literatur / Unterhaltung / Sachbuch (Taschenbuch)

 

dtv junior / Reihe Hanser

07. Januar

Wir trauern um unsere Autorin Irina Korschunow

Irina Korschunow ist am 31. Dezember 2013 an ihrem 88. Geburtstag in München gestorben.

Sie wurde zunächst als Kinderbuchautorin durch ihre ›Wawuschel‹-Bände (1967) bekannt. Zu den zahlreichen weiteren Kinder- und Jugendbüchern gehören Titel wie ›Hanno malt sich einen Drachen‹ (1978), ›Die Sache mit Christoph‹ (1978) sowie der Kinderbuch-Klassiker ›Der Findefuchs‹ (1982). Das von Reinhard Michl illustrierte Erstlesebuch wurde von Generationen von Kindern gelesen und hat sich als beliebter Schultitel etabliert.

Die Kinder- und Jugendbücher von Irina Korschunow sind bei dtv junior erschienen und haben eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren erreicht.

Seit den fünfziger Jahren war sie als Journalistin, Kolumnistin und Autorin von Drehbüchern und Kinderbüchern erfolgreich. Nach 28 vielfach preisgekrönten Kinder- und Jugendbüchern veröffentlichte sie 1983 ihren ersten Roman ›Glück hat seinen Preis‹. Weitere erfolgreiche Romane wie ›Der Eulenruf‹ (1985), ›Das Spiegelbild‹ (1992), ›Ebbe und Flut‹ (1995), ›Von Juni zu Juni‹ (1999), ›Das Luftkind‹ (2002) und ›Langsamer Abschied‹ (2009) erschienen bei Hoffmann und Campe. Ihre Bücher wurden in fünfzehn Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie den Tukan-Preis der Stadt München und 2004 den Hertha-Koenig-Preis. 

"Dampfnudelblues" knackt die 500.000-Besucher-Marke in Bayern
08. November 2013

"Dampfnudelblues" knackt die 500.000-Besucher-Marke in Bayern

Unglaublich: "Dampfnudelblues" lockte in Bayern seit dem Kinostart am 1. August bereits 500.000 Besucher in die Kinos.

 

In Kürze kommt der Kinofilm endlich auch ins Fernsehen: am 5. Dezember 2013 um 20:15 Uhr  läuft "Dampfnudelblues" im ARD.

Gerade läuft's für den Eberhofer Franz (Sebastian Bezzel) mit der Susi (Lisa Maria Potthoff) einwandfrei, sein heimischer Saustall ist so gut wie fertig eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen: »Stirb, du Sau!« hat jemand mit roter Farbe an Realschulrektor Höpfls Eigenheim geschmiert, und kurz drauf liegt er auch noch tot auf den Gleisen! Selbstmord? Mord? Mal wieder Stress pur für den Franz - und dann mischt auch noch der Rudi (Simon Schwarz) mit und nervt mit guten Ratschlägen …

 

mehr zum Buch

›Stoner‹ auf Platz 7 der ORF Bestenliste
04. November 2013

›Stoner‹ auf Platz 7 der ORF Bestenliste

›Stoner‹ von John Williams wurde im November 2013 auf Platz 7 der ORF Bestenliste gewählt.

Hannah Dübgen erhält Förderpreis Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf 2013
25. Juli 2013

Hannah Dübgen erhält Förderpreis Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf 2013

Die Schriftstellerin Hannah Dübgen wird mit dem Förderpreis Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf 2013 ausgezeichnet. Sie erhält ihn für ihren Debütroman 'Strom' ( dtv premium 24972).

 

Die offizielle Jurybegründung: "Hannah Dübgens Erzählstil besticht durch die Kunst, mehrere Handlungsstränge mit unterschiedlichen Protagonisten miteinander zu verknüpfen. Ihr erster Roman, 'Strom', der im Herbst 2013 bei dtv in der Premiumreihe veröffentlicht wird, ist eine herausragende Gegenwarts-Erzählung. Die Autorin geht nicht nur mit Erzählreife und großem handwerklichem Geschick, sondern auch mit viel Gefühl für die literarische Arbeit und die Protagonisten des Romans zu Werke. Hannah Dübgen hat mit 'Strom' einen Roman mit vier ineinander verwobenen Geschichten verfasst. Geschichten über die Gegenwart, über Menschen, die zwischen den Kulturen wandeln. Sie alle lieben, trauern, arbeiten, kämpfen wach und voller Sehnsucht um ihr Leben, ihre Zukunft. Hannah Dübgen erzählt bewegend und mit immenser Kraft von Nähe und Ferne, von Fremde, von alten und neuen Grenzen, von dem Strom, der unsere Zeit ist. Für die Landeshauptstadt Düsseldorf ist es ein Gewinn, eine solch hochkarätige, junge und neue Autorenpersönlichkeit wie Hannah Dübgen, die in Düsseldorf geboren und aufgewachsen ist und eine enge Bindung zur Landeshauptstadt hat, als Preisträgerin benennen zu können."

 

Die Verleihung des mit 4.000 Euro dotierten Preises findet am 10. Dezember in Düsseldorf statt.

 

Hannah Dübgen ist zudem für den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael-Kühne-Preis 2013 nominiert. Er wird am 22. September im Rahmen des Harbourfront Festivals Hamburg verliehen.

›Breathe‹ ist Jugendbuch des Monats August der Deutschen Akadamie für Kinder- und Jugendliteratur
12. Juli 2013

›Breathe‹ ist Jugendbuch des Monats August der Deutschen Akadamie für Kinder- und Jugendliteratur

›Breathe - Gefangen unter Glas‹ wurde von der Deutschen Akadamie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Volkach zum Jugendbuch des Monats August gewählt.

Die Begründung der Jury:

»Gefangene unter Glas, weil der Erde der ›Atem‹ ausging, so das Thema des dystopischen Romans. Eindrucksvoll erzählt wird von drei Jugendlichen nach dem ›Switch‹ und von ihrer Sehnsucht, unterschiedlich motiviert, einmal nach Draußen zu kommen. Als das gelingt, werden sie gnadenlos von den Mächtigen verfolgt, weil im ›Ödland‹ eine neue Lebensutopie entsteht.«

Bachmann-Wettbewerb 2013: Hannah Dübgen ist eingeladen
14. Juni 2013

Bachmann-Wettbewerb 2013: Hannah Dübgen ist eingeladen

Zu den diesjährigen Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt wurde dtv-Autorin Hannah Dübgen eingeladen. Der Wettbewerb, bei dem u.a. der Ingeborg-Bachmann-Preis winkt, findet vom 3. bis 7. Juli 2013 statt.

Am 24. Juli 2013 erscheint Hannah Dübgens Debütroman 'Strom' in Originalausgabe bei dtv premium. Leseexemplare sind noch erhältlich. In Klagenfurt wird die Autorin nicht aus dem Roman lesen, sondern tritt mit einem anderen Text an.

03. Juni 2013

dtv ist umgezogen!

Zum 3. Juni 2013 hat dtv neue Räume bezogen. Nach über 50 Jahren in Schwabing erfolgte der Umzug in die Isarvorstadt. Die neue Adresse: Tumblingerstraße 21, 80337 München. Die Telefon- und Faxnummern sowie die E-Mail-Adressen sind gleich geblieben.

Preis der Jungen Leser 2013
28. Mai 2013

Preis der Jungen Leser 2013

Die Jury der Jungen Leser des Literaturhauses Wien hat die diesjährigen Preisträger bekannt gegeben, unter denen zwei dtv-Bücher sind: Den Kinderbuchpreis erhält › Der Ruf des Kulanjango‹. › Torte mit Stäbchen‹ wird mit dem Jugendbuchpreis in der Altersgruppe 13-14 Jahre ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 20. Juni 2013 statt.

 

Mehr unter www.juryderjungenleser.at

›Live Fast, Play Dirty, Get Naked‹ unter den besten 7 Büchern im April
17. April 2013

›Live Fast, Play Dirty, Get Naked‹ unter den besten 7 Büchern im April

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Im April steht Kevin Brooks' Roman ›Live Fast, Play Dirty, Get Naked‹ auf der Empfehlungsliste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹ des Deutschlandfunk.

40 Jahre ›dtv zweisprachig‹
02. April 2013

40 Jahre ›dtv zweisprachig‹

Das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden, ist seit April 1973 das Motto von › dtv zweisprachig‹. Die beliebte Reihe umfasst inzwischen literarische Texte aus elf Sprachen mit Übersetzungen im Paralleldruck für Einsteiger, Fortgeschrittene und Könner.


Die Texte sind für Sprachschüler/innen ebenso geeignet wie für all jene, die ihre Sprachkenntnisse auf unterhaltsame Weise ausbauen oder auffrischen wollen.

 

Einen Überblick über alle Titel erhalten Sie im Jubiläumsprospekt ›Sprache verbindet - 40 Jahre dtv zweisprachig‹ oder unter www.dtv.de/zweisprachig.
 
15. Januar 2013

Aktuelles Thema: Nahost-Konflikt

Am 22. Januar wird in Israel gewählt und der Nahost-Konflikt ist nicht nur als Wahlkampfthema allgegenwärtig. Der deutsche Journalist und Autor Martin Schäuble hat mehrere Bücher zum Nahost-Konflikt veröffentlicht. Jungen Lesern ab 14 Jahren erklärt er die Entstehung des Konflikts in ›Die Geschichte der Israelis und Palästinenser‹. Bei ›titel thesen temperamente‹ gibt er einen Einblick in das Leben vor Ort.

 

» Beitrag in der ARD-Mediathek ansehen

 

19. November 2012

"Nach dem Schnee" von Sophie Crocket ist Jugendbuch des Monats Dezember

›Nach dem Schnee‹ von Sophie Crocket (dtv premium 24936) wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach als Jugendbuch des Monats Dezember ausgezeichnet: »Ein außergewöhnlicher Roman, erzählt aus der Sicht des Helden Willo, der in einer eiszeitlichen Natur, verbunden mit diktatorischen Strukturen, sich allein durchschlagen muss.«
Benno Hurt erhält den Friedrich-Baur-Preis 2012
06. November 2012

Benno Hurt erhält den Friedrich-Baur-Preis 2012

Der Schriftsteller Benno Hurt wird mit dem Friedrich-Baur-Preis 2012 der Bayerischen Akademie der Künste und der Friedrich-Baur-Stiftung ausgezeichnet.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis geht an Künstler und Institutionen aus dem nordbayerischen Raum. Die Laudatio auf Benno Hurt hält bei der Preisverleihung am Samstag, 8. Dezember 2012, 11.00 Uhr im Stadtschloss Lichtenfels Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung).
 
Benno Hurts erzählerisches Werk ist bei dtv in Original- sowie in Taschenbuchausgaben lieferbar. Zuletzt erschien der Roman 'Im Nachtzug' (2011).
 
Mehr zu Benno Hurt bei dtv: http://www.dtv.de/benno_hurt_1174.html
 
Weitere Preisträger 2012 sind der Komponist Horst Lohse, der Filmschaffende Uwe Brandner, das Stadttheater Fürth und das Forum für Angewandte Kunst Nürnberg.
 

›MÉTO. Die Insel‹ unter den Besten 7
05. November 2012

›MÉTO. Die Insel‹ unter den Besten 7

Der zweite Band der MÉTO-Trilogie von Yves Grevet, ›Die Insel‹, wurde im November unter die ›Besten 7 Bücher für junge Leser‹ gewählt.

Christopher Kloeble - mit dem ABU Prize ausgezeichnet, für den PRIX GENÈVE-EUROPE nominiert
18. Oktober 2012

Christopher Kloeble - mit dem ABU Prize ausgezeichnet, für den PRIX GENÈVE-EUROPE nominiert

Das Drehbuch des Autors Christopher Kloeble ›Inklusion - gemeinsam anders‹ ist in Seoul am 16. Oktober 2012 mit dem internationalen ABU Prize 2012 als bestes TV Drama ausgezeichnet worden.

Zudem ist es für den PRIX GENÈVE-EUROPE 2012 nominiert. Prämiert wird das beste TV Fiktion Skript des Jahres 2012 eines Nachwuchsautors im Rahmen des PRIX EUROPA von einer Spezialjury. Der Preis geht an den Autor und ist mit einem Preisgeld von € 6.000 dotiert. Die Verleihung findet am 26. Oktober in Berlin statt.

Zuletzt ist im März 2012 Christopher Kloebles Roman ›Meistens alles sehr schnell‹ bei dtv premium in Originalausgabe erschienen.
 

Jussi Adler-Olsen erhält den renommierten Barry Award 2012
08. Oktober 2012

Jussi Adler-Olsen erhält den renommierten Barry Award 2012

Der dänische Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen erhält für ›Erbarmen‹, den Auftakt seiner Thriller-Reihe um Carl Morck vom Sonderdezernat Q, den renommierten Barry Award in der Kategorie ›Bester Roman‹. In USA erscheint der Band unter dem Titel ›The Keeper of Lost Causes‹ bei Dutton Books.

 

Der US-amerikanische Preis für Kriminal- und Mysteryliteratur wird seit 1997 vom Krimimagazin ›Deadly Pleasures‹ jährlich in sechs Kategorien vergeben. Ausgezeichnet werden die besten im Vorjahr in den USA und Kanada auf Englisch erschienenen Bücher des Genres. Preisträger der vergangenen Jahre waren unter anderen Stieg Larsson, Val MacDermid und Ken Bruen.

 

Im deutschsprachigen Raum erscheinen Jussi Adler-Olsens Romane in deutscher Erstausgabe bei dtv und erobern regelmäßig Spitzenplätze der Bestsellerlisten. Auf Deutsch ist der vierte Band der Carl Morck-Reihe, ›Verachtung‹, seit wenigen Wochen im Buchhandel lieferbar. Aktuell steht er auf Platz 3 der ›Spiegel‹-Bestsellerliste.

08. Oktober 2012

›Dead Beautiful - Deine Seele in mir‹ erhält Landshuter Jugendbuchpreis ›Auserlesen‹

Der Landshuter Jugendbuchpreis ›Auserlesen‹ wird vom Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut und von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 bis 10 an die drei beliebtesten Jugendbücher des Vorjahres vergeben. ›Dead Beautiful - Deine Seele in mir‹ von Yvonne Woon hat in diesem Jahr das Rennen gemacht und den ersten Platz erhalten.

 

Mehr zum Buch unter www.dead-beautiful.de

21. September 2012

Wir trauern um unseren Autor Herbert Rosendorfer

Herbert Rosendorfer, 1934 in Bozen geboren, verstarb am 20. September 2012 im Alter von 78 Jahren.

"Seine Werkausgabe, die über Jahre hin im dtv erscheinen konnte und über dreißig Bände umfasst, gehört zu den Säulen des Verlags, und es versetzte mich jedes Mal neu in Erstaunen, wie bravourös er sämtliche Spielarten der Literatur beherrschte vom historischen Roman über den Essay bis zur Groteske." Wolfgang Balk

Herbert Rosendorfer, 1934 in Bozen geboren, war Jurist und Professor für Bayerische Literaturgeschichte. Er war Gerichtsassessor in Bayreuth, dann Staatsanwalt und ab 1967 Richter in München, von 1993 bis 1997 in Naumburg/Saale. Seit 1969 zahlreiche Veröffentlichungen, unter denen die ›Briefe in die chinesische Vergangenheit‹ ( dtv 10541 und 25044) am bekanntesten geworden sind. Herbert Rosendorfer, Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste sowie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen geehrt, zuletzt 2010 mit dem CORINE-Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Er lebte mit seiner Familie in Südtirol.

LUCHS des Monats August für ›MÉTO. Das Haus‹
08. August 2012

LUCHS des Monats August für ›MÉTO. Das Haus‹

Der LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur wird jeden Monat von der ZEIT und Radio Bremen vergeben. Im August geht der Preis an den französischen Autor Yves Grevet für seinen Jugendroman ›Méto. Das Haus‹.

Aus den 12 Monatssiegern wird im November der JahresLUCHS gewählt.

Paul-Celan-Preis 2012 für Dorothea Trottenberg, Übersetzerin von ›Die stille Macht der Frauen‹
03. Juli 2012

Paul-Celan-Preis 2012 für Dorothea Trottenberg, Übersetzerin von ›Die stille Macht der Frauen‹

Dorothea Trottenberg, Übersetzerin von Elena Chizhovas Roman ›Die stille Macht der Frauen‹, erhält den mit 15.000 Euro dotierten Paul-Celan-Preis 2012 für ihr Gesamtwerk, das unter anderem Übersetzungen von Werken Lew Tolstojs, Iwan Bunins und Wladimir Sorokins umfasst. Die Verleihung erfolgt auf der Frankfurter Buchmesse.

20. Juni 2012

›Der goldene Bücherpirat‹ für Claudia Siegmann

›Der goldene Bücherpirat‹ ist ein Kinderliteraturpreis für Nachwuchsautoren, der von einer Jury aus Kindern zwischen 8 und 10 Jahren vergeben wird. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird jährlich vom Kinderliteraturhaus Lübeck vergeben. In diesem Jahr wurde Claudia Siegmann mit ›Die Nacht, als die Piraten kamen‹ ausgewählt. Am 1. September 2012 soll der Preis verliehen werden. 

Mehr unter buecherpiraten.de

›Torte mit Stäbchen‹ ist Jugendbuch des Monats Juli
18. Juni 2012

›Torte mit Stäbchen‹ ist Jugendbuch des Monats Juli

›Torte mit Stäbchen‹ von Susanne Hornfeck wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach als Jugendbuch des Monats Juli ausgezeichnet:

»Ein Entwicklungsroman, der einfühlsam über einen schwierigen Weg vom Mädchen zur jungen Frau erzählt. Wissensdurst und Offenheit helfen der Protagonistin, in der neuen Umgebung heimisch zu werden.«

Sarah Dessen für den Buxtehuder Bullen nominiert
29. Mai 2012

Sarah Dessen für den Buxtehuder Bullen nominiert

Sarah Dessen wurde mit ihrem Jugendbuch "Because of you" für den Buxtehuder Bullen 2011 nominiert. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert, die öffentliche Preisentscheidung findet am 3. Juli 2012 um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Buxtehude im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Buxtehude statt.

Hansjörg-Martin-Preis 2012 für Maja von Vogel
02. Mai 2012

Hansjörg-Martin-Preis 2012 für Maja von Vogel

Die renommierte Jugendbuch-Autorin Maja von Vogel wurde für ihren Krimi ›Nachtsplitter‹ mit dem Hansjörg-Martin-Preis 2012 ausgezeichnet.

Die Jury der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur DAS SYNDIKAT verlieh den Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi des Jahres am Samstag, den 28. April 2012, im Rahmen des Tango Criminale, der Abschlussveranstaltung der 26. Criminale im Hochsauerlandkreis.

Aus der Jurybegründung: »Maja von Vogel überzeugt mit einer Geschichte, an der nichts zu viel ist, und die mit überraschenden Wendungen in Atem hält.«

Der Preis ist nach dem 1999 verstorbenen Krimi- und Jugendbuchautor Hansjörg Martin benannt und mit 2.500,- Euro dotiert.
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. wählt ›MÉTO‹ zum Buch des Monats
23. April 2012

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. wählt ›MÉTO‹ zum Buch des Monats

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. hat für den Monat Mai 2012 ›MÉTO. Das Haus‹ von Yves Grevet zum Buch des Monats gewählt. ›MÉTO. Das Haus‹ bildet den Auftakt einer dystopischen Trilogie, die in Frankreich zum Bestseller wurde.

20. März 2012

Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012

"iBoy" (dtv 24845) von Kevin Brooks ist in der Sparte Jugendbuch für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert. Der Deutsche Jungendliteraturpreis zeichnet herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus.

 

Am 12. Oktober 2012 wird Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder als Preisstifterin die Sieger des Deutschen Jungendliteraturpreises 2012 auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgeben.

 

mehr zum Buch

›Comin 2 get u‹ auf Empfehlungsliste von Radio Bremen und dem Saarländischen Rundfunk
19. März 2012

›Comin 2 get u‹ auf Empfehlungsliste von Radio Bremen und dem Saarländischen Rundfunk

Simon Packhams Jugendbuch über Cybermobbing "Comin 2 get u" (dtv 78257) wurde auf die Frühjahrs-Empfehlungsliste Kinder- und Jugendbuch von Radio Bremen und dem Saarländischen Rundfunk gewählt.

 

mehr zum Buch

Sorj Chalandon: Grand Prix du roman de l'Académie francaise & Nominierung für den Prix Goncourt
28. November 2011

Sorj Chalandon: Grand Prix du roman de l'Académie francaise & Nominierung für den Prix Goncourt

Der französische Schriftsteller Sorj Chalandon erhält für seinen Roman ›Retour à Killybegs‹ den Grand Prix du roman de l'Académie française 2011. Der Roman war auch für den Prix Goncourt 2011 nominiert. Die deutsche Übersetzung wird bei dtv premium erscheinen. Ein Erscheinungstermin steht allerdings noch nicht fest.

Im Januar 2012 erscheint bei dtv premium in der Übersetzung von Brigitte Große als deutsche Erstausgabe ›Die Legende unserer Väter‹. Der 2010 im französischen Original erschienene Roman wurde u.a. mit dem Prix Ouest ausgezeichnet. Es ist das erste Buch Chalandons in deutscher Übersetzung.


Ab Ende Dezember 2011 ist der Titel im Buchhandel erhältlich, Druckfahnen können Sie ab sofort bei uns anfordern.

Mehr

Christine Nöstlinger mit Corine 2011 für ihr Lebenswerk ausgezeichnet
18. November 2011

Christine Nöstlinger mit Corine 2011 für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Christine Nöstlinger ist am 17. November 2011 in München der Corine-Ehrenpreis für ihr Lebenswerk überreicht worden. Die Autorin hat über 100 Romane und Bilderbücher veröffentlicht, die in mehr als 20 Sprachen übersetzt worden sind.
 

 

05. November 2011

›Das zweite Leben des Cassiel Roadnight‹ auf der Liste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹

Im November wurde Jenny Valentines neuer Roman ›Das zweite Leben des Cassiel Roadnight‹ auf die Deutschlandfunk-Bestenliste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹ gewählt.

28. Oktober 2011

Jenny Valentines neuer Roman als Jugendbuch des Monats ausgezeichnet

Der Roman ›Das zweite Leben des Cassiel Roadnight‹ wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zum Jugendbuch des Monats November gewählt.

02. Oktober 2011

iBoy auf der Liste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹

Im Oktober wurde KevinBrooks' neuer Roman ›iBoy‹ auf die Deutschlandfunk-Bestenliste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹ gewählt.

07. August 2011

›winterschwester‹ unter den Besten 7 Büchern für junge Leser

Alison McGhees Roman ›winterschwester‹ wurde im August auf die Deutschlandfunk-Bestenliste ›Die besten 7 Bücher für junge Leser‹ gewählt.

Judith Zander wird für ›Dinge, die wir heute sagten‹ mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis ausgezeichnet
20. Juli 2011

Judith Zander wird für ›Dinge, die wir heute sagten‹ mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis ausgezeichnet

Für ihren Debütroman ›Dinge, die wir heute sagten‹ erhält Judith Zander den mit 2.500 Euro dotierten und von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft verliehenen Uwe-Johnson-Förderpreis 2011.

 

Die Preisverleihung findet am 23. September 2011 während der Uwe-Johnson-Tage in Neubrandenburg statt.

Weitere Infos

Rafik Schami wird mit dem Georg K. Glaser-Preis ausgezeichnet
29. Juni 2011

Rafik Schami wird mit dem Georg K. Glaser-Preis ausgezeichnet

Für seine unveröffentlichte Erzählung »Die Narbe des Hammels« erhält Rafik Schami den mit 10.000 Euro dotierten Georg K. Glaser-Preis des Landes Rheinland-Pfalz und des Südwestrundfunks.

Kulturministerin Doris Ahnen: »Rafik Schamis Bücher sind geprägt vom jahrzehntelangen Verlust der Heimat. Die großen mündlichen Ezähltraditionen, die Schami pflegt und in die westliche Tradition des gedruckten Buchs übersetzt, sind immer spürbar gebrochen durch die Exilsituation, in der sie entstehen. Das macht sie im Jahr des arabischen Aufstandes unerhört aktuell.«

Der Georg-K.-Glaser-Preis wird gemeinsam vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und dem Südwestrundfunk (SWR) verliehen. Kulturstaatssekretär Walter Schumacher wird zusammen mit SWR-Landessenderdirektorin Dr. Simone Sanftenberg den Preis am 13. September 2011 überreichen.

Christian Zehnder für die Finalrunde des Franz-Tumler-Literaturpreises nominiert
21. Juni 2011

Christian Zehnder für die Finalrunde des Franz-Tumler-Literaturpreises nominiert

Die fünfköpfige Jury des Franz-Tumler-Literaturpreises hat Christian Zehnder für Roman ›Julius‹ (dtv premium 24860) zur Finalrunde nominiert.

Die Finalrunde findet vom 16. bis zum 17. September 2011 in Laas (Vinschgau, Südtirol) statt. Der Preis ist mit 8000€ dotiert. Die fünf Finalist/innen werden nach Laas zur Lesung aus ihren Debütromanen eingeladen. Die Jury wird dann im Anschluss an die Lesung (ca.30 Minuten) über den Roman debattieren und am selben Tag die Preisvergabe entscheiden.

 

Der Jury gehören an:
Prof.Dr. Ursula Renner-Henke (Universität Essen)
Prof. Dr. Klemens Renoldner (Internationales Stefan-Zweig-Centre, Salzburg)
Dr. Daniela Strigl (Universität Wien, Der Standard)
Andreas Neeser (Literaturhaus Aargau, Aargau)
Dr. Toni Bernhart (Autor, Berlin)

Øystein Wiik für den Riverton Preis 2011 nominiert
21. März 2011

Øystein Wiik für den Riverton Preis 2011 nominiert

Øystein Wiik ist mit ›Tödlicher Applaus‹ für den renommierten norwegischen Riverton Preis nominiert. Die Auszeichnung wird jährlich für das beste kriminalliterarische Werk vergeben. Die Entscheidung über den Gewinner fällt Anfang April.

Tom Rachman für den Preis als bester kanadischer Roman 2010 nominiert
21. September 2010

Tom Rachman für den Preis als bester kanadischer Roman 2010 nominiert

Die kanadische Ausgabe von Tom Rachmans 'Die Unperfekten' steht auf der Longlist des mit 50.000 $ dotierten 2010 Scotiabank Giller Prize. Aus den 13 nominierten Titeln wird am 5. Oktober 2010 eine Shortlist gebildet. Die Preisverleihung findet am 5. November 2010 statt. Der Roman ist weltweit bereits in siebzehn Ländern angekündigt bzw. erschienen.

 
Der jährlich vergebene Preis zeichnet den besten englischsprachigen kanadischen Roman bzw. Erzählband des Jahres aus.
 
Die Jury besteht aus dem kanadischen Journalisten Michael Enright, der US-Autorin und Professorin Claire Messud und der britischen Schriftstellerin Ali Smith.
 
›Dinge, die wir heute sagten‹ auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2010
08. September 2010

›Dinge, die wir heute sagten‹ auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2010

Preis der Sinecure Landsdorf, 3sat-Preis und jetzt auch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2010: ›Dinge, die wir heute sagten‹ von Judith Zander.

 

Herbert Rosendorfer erhält bei der CORINE den Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten
09. August 2010

Herbert Rosendorfer erhält bei der CORINE den Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten

Herbert Rosendorfer erhält bei der diesjährigen CORINE - Internationaler Buchpreis 2010 den Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten.
Rosendorfer verfasste neben Romanen, Gedichten, Erzählungen, Theaterstücken, Fernsehspielen, Libretti, Reiseführern, Biographien auch wissenschaftliche Abhandlungen über Musik und Geschichte.
Das Kuratorium der CORINE begründet die Auszeichnung Rosendorfers wie folgt: »Die Vielfalt im Oeuvre Herbert Rosendorfers entspricht dem Gedanken der CORINE. Herbert Rosendorfer ist im besten Sinne ein bayerischer Autor mit internationalem Renommée.«

Mehr Informationen zur CORINE 2010.

Ruth Weiss ist Namenspatronin für Realschule
21. Juli 2010

Ruth Weiss ist Namenspatronin für Realschule

Am Montag, den 19. Juli 2010, wurde der Staatlichen Realschule für Mädchen Aschaffenburg in einem feierlichen Festakt der Name Ruth-Weiss-Realschule verliehen. Die Laudatio hielt Denis Goldberg aus Kapstadt, der dafür die Einladung zur Geburtstagsfeier seines langjährigen Wegbegleiters Nelson Mandela ausschlug.

Mehr

12. Mai 2010

LUCHS für Jenny Valentine

Der Roman 'Kaputte Suppe' von Jenny Valentine (dtv premium 24778) wird von Radio Bremen und der Wochenzeitung DIE ZEIT mit dem LUCHS des Monats Mai ausgezeichnet!

Seit 1986 stellt eine unabhängige Jury jeden Monat ein Kinder- oder Jugendbuch vor, das aus dem Gros der Neuerscheinungen herausragt. Valentine überzeugte die LUCHS-Jury mit diesem "tieftraurigen, lustigen, wunderschönen" Roman.

Zur Pressemeldung

21. April 2010

Laurent Gaudé erhält EUREGIO-Schüler-Literaturpreis 2010 für 'Eldorado'

Der französische Schriftsteller und Prix Goncourt-Preisträger Laurent Gaudé erhält für seinen Roman 'Eldorado' den mit 2000.- Euro dotierten EUREGIO-Schüler-Literaturpreis 2010.  Die Übersetzer der deutschen und der niederländischen Ausgabe, Claudia Kalscheuer und Jan Versteeg, erhalten mit je 500,- Euro dotierte Anerkennungspreise. Die Preisverleihung findet am 27. April 2010 in Aachen statt.

 

Der Roman ist in deutscher Erstausgabe bei dtv premium erschienen. Gaudés Werk ist auf Deutsch exklusiv bei dtv lieferbar.

 

Zur vollständigen Pressemitteilung

Judith Zander erhält Preis der Sinecure Landsdorf 2010
01. April 2010

Judith Zander erhält Preis der Sinecure Landsdorf 2010

Für ihr Romandebüt ›Dinge, die wir heute sagten‹ wird Judith Zander (geboren 1980 in Anklam) mit dem Preis der Sinecure Landsdorf 2010 ausgezeichnet. Der Roman erscheint im September 2010 als Originalausgabe bei dtv premium.
 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

Jussi Adler-Olsen mit dem "readers Bookprize 2010" ausgezeichnet
28. März 2010

Jussi Adler-Olsen mit dem "readers Bookprize 2010" ausgezeichnet

Jussi Adler-Olsen hat nicht nur den wichtigsten dänischen Krimipreis 2009 erhalten, sondern nun auch einen der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks: The readers Bookprize 2010 (Laesernes Bogpris 2010). Letzterer ist der Literaturpreis aller Büchereien, Leser und Zeitungen, verliehen von 'Berlingske Tidende'.

Podcast zum Start der neuen Edition ›books to go‹
02. März 2009

Podcast zum Start der neuen Edition ›books to go‹

Zum Start der neuen dtv-Edition ›books to go‹ präsentieren dtv und literaturcafe.de gemeinsam einen zwölfteiligen wöchentlichen Audio-Podcast. Die erste Folge ist ab 2. März 2009 unter www.dtv-books-to-go.de zu hören. Die Autoren Maxim Biller, Alex Capus, Arno Geiger, Michael Köhlmeier, Ingo Schulze und Uwe Timm waren an der Produktion »ihres« Podcast selbst beteiligt und werden live zu hören sein...

Zur vollständigen Pressemitteilung