Leo Perutz, Hans-Harald Müller

Zwischen neun und neun