John Steinbeck

Von Mäusen und Menschen