9783423261180
Leseprobe merken

Ach Gott, die Kirche!

Protestantischer Fundamentalismus und 500 Jahre Reformation
Die Austrittszahlen steigen seit Jahren und sprechen für sich: Der Kirche laufen die Menschen davon. Und daran, so Martin Urban, ist die evangelische Kirche auch selbst schuld: Sie hat vergessen, dass sie eine Kirche der Aufklärung ist. Stattdessen wird sie immer konservativer und fundamentalistischer. Immer mehr Intellektuelle kehren ihr den Rücken, womit jeglicher intelligente Dialog verloren geht.

Parallelwelt Kirche



Doch nicht nur die Protestanten bekommen ihr Fett ab, in ›Ach Gott, die Kirche!‹ rechnet Urban mit den Kirchenoberen beider großen Konfessionen in Deutschland ab. Er entlarvt die Rückwärtsgewandten und die Evangelikalen weltweit und beschreibt deren Einfluss bis in die höchsten Kreise der Politik. Anhand vieler Beispiele und Zitate zeigt er auf, wie weltfremd und hanebüchen sich Kirchenvertreter oft verhalten, und ruft zu ideologischer Selbstkritik auf.


Ein scharfes, kritisches Plädoyer für eine zeitgemäße Kirche.


Martin Urban will aufrütteln mit seinem Buch und Unruhe stiften: »Unruhe unter den Menschen, die über Gott und die Welt nachdenken. Die jedoch unglücklich oder sogar zornig darüber sind, was die Kirchen verkünden ... Besonders jene, die zwar allenfalls noch am Heiligen Abend einen Gottesdienst besuchen, denen die Kirche aber dennoch nicht gleichgültig ist.«
14,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb in den Warenkorb

Details

EUR 15,40 € [A]
dtv Sachbuch
Originalausgabe, 272 Seiten, ISBN 978-3-423-26118-0
2. Auflage 2016
zum Buch
Erhältlich als: E-Book