9783423289825
Leseprobe merken zur Reihe

Die Rechte der Frau /Déclaration des droits de la femme

Zweisprachige Neuausgabe
Mit einer Einführung von Gisela Bock

1789 hatte die französische Nationalversammlung die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte verkündet, doch profitieren sollten davon nur die Männer. Dass den Frauen das Recht auf Freiheit, Eigentum und Arbeit verwehrt blieb und sie keine offiziellen Funktionen ausüben oder sich politisch betätigen durften, rief Olympe de Gouges auf den Plan.

»Die Frau hat das Recht, das Schafott zu besteigen; sie muss gleichermaßen das Recht haben, die Rednertribüne zu besteigen.«
Zusammen mit ihrer als Gegenentwurf konzipierten ›Erklärung der Rechte der Frau und der Bürgerin‹ legte die unerschrockene Feministin und Humanistin einen Gesellschaftsvertrag zwischen Mann und Frau, quasi einen Ehevertrag, vor und war damit ihrer Zeit weit voraus.

Olympe de Gouges: eine der ersten Vorkämpferinnen für Frauenrechte
Die Ausgabe in bibliophiler Ausstattung enthält neben einer Neuübersetzung eine umfangreiche Einführung in den Text und die Zeit, den Abdruck des französischen Originals (auch als Faksimile), die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789, einen ausführlichen Abriss der Lebensstationen von Olympe de Gouges sowie eine Darstellung ihrer Schriften.

Bandnummer: 5
16,00 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb in den Warenkorb

Details

EUR 16,50 € [A]
dtv Sachbuch
Aus dem Französischen von Gisela Bock
Deutsche Erstausgabe, 160 Seiten, ISBN 978-3-423-28982-5
31. August 2018
zum Buch
Erhältlich als: E-Book