9783423362887
Leseprobe merken

Die Masken der Niedertracht

Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann

Aus alltäglicher Erfahrung wissen wir: Es ist schwer, sich gegen eine Gewalt zu wehren, die nicht zuschlägt, die keine Blutspur hinterlässt und doch verletzt. Verachtung beispielsweise trifft tief, aber wie soll man darüber sprechen? Seelische Gewalt nähert sich unauffällig in Worten und Gesten. Sie erniedrigt, sie nimmt die Selbstachtung, sie macht hilflos und sie kann die Betroffenen zur Selbstauslöschung treiben.

Selbsterhöhung durch Zerstörung anderer

Marie-France Hirigoyen beleuchtet ein Problem, das gerne vertuscht wird: wie Personen durch die Zerstörung von anderen ihr eigenes Ego erhöhen. In der Gier nach Bewunderung und Anerkennung müssen sie andere »zerbrechen«, herabwürdigen, um Achtung vor sich selbst zu gewinnen.

Marie-France Hirigoyen: Seelische Gewalt ist weit verbreitet

Hirigoyen zeigt in ›Die Masken der Niedertracht‹ mit zahlreichen Fallbeispielen, wie verbreitet seelische Gewalt in Beziehungen, in der Familie und am Arbeitsplatz ist, ja wie unsere ganze Gesellschaft von dieser Umgangsform durchdrungen ist. Indem sie das Thema bewusst macht, ermutigt sie die Opfer, ihrer Wahrnehmung zu trauen und sich zur Wehr zu setzen.

9,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb in den Warenkorb

Details

EUR 10,20 € [A]
dtv Sachbuch
Übersetzt von Michael Marx
240 Seiten, ISBN 978-3-423-36288-7
19. Auflage 2018
zum Buch