9783280056882
merken
Urs Marti

Staat, Volk, Eidgenossen

Anmerkungen zum politischen System der Schweiz

Alle kennen ihn, viele schätzen ihn, manche kritisieren ihn, doch nur wenige wissen, wie es zu ihm kam und wie er funktioniert: Der Staat – genauer: Der Schweizer Staat, seine Mitglieder und Regierungen. Der »Staat« – was ist er? Wo ist er? Was macht er? Was soll er machen? Urs Marti beschreibt anschaulich, wie »das Volk« zu seinen Rechten kam, wie es sie ausübt und was es mit den Volksvertretern (Gesetzgeber, Regierung, Richter) auf sich hat. Natürlich werden in Martis Darstellung auch die eigentlichen politischen Akteure, die Parteien, nicht ausgespart. Doch nicht nur diese werden einer detaillierten Sichtung unterzogen. Ausführlich beschäftigt sich Marti auch mit eine Reihe weiterer politisch einflussreicher »Akteure«, zu denen die diversen Interessenverbände, Medien, Lobbyisten ebenso zählen wie der nicht zu unterschätzende Einfluss der Kantone auf die eidgenössische Politik. Eine freundlich-kritische Auseinandersetzung mit der Schweiz und ihrem international bewunderten politischen System, geschrieben von einem langjährigen Kenner und kritischen Kommentator der Berner Verhältnisse.

48,00 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb in den Warenkorb

Details

EUR 49,40 € [A]
Orell Füssli Verlag
288 Seiten, ISBN 978-3-280-05688-2
22. März 2019
zum Buch