Portrait des Autors Abdul Adhim Kamouss

Abdul Adhim Kamouss

Abdul Adhim Kamouss, Dipl.-Ing., geb. 1977 in Rabat, kam mit 20 Jahren nach Deutschland und studierte Elektrotechnik in Berlin. Ehrenamtlich arbeitete er sehr erfolgreich als Imam. So erfolgreich, dass er als »Moslem-Macher« bundesweit bekannt wurde und ins Visier des Verfassungsschutzes geriet. Die Vorwürfe, die man ihm machte, konnten nicht bestätigt werden, doch diese Ereignisse lösten eine existentielle Krise aus, die ihn zu einem grundsätzlichen theologischen Neuansatz führte, zu einer neuen Denkrichtung für einen Islam der Zukunft. 2018 gründete er mit prominenter Unterstützung die gemeinnützige Stiftung Islam in Deutschland zur Förderung des Zusammenlebens von Muslimen und Nicht-Muslimen und als Institution im Kampf gegen Radikalisierung.

Veranstaltungen

Berlin, 30.11.2018

Lesung/ Gespräch mit Abdul Adhim Kamouss

Abdul Adhim Kamouss »Wem gehört der Islam?«
Datum:
Freitag, 30.11.2018
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Baptistenkirche
Müllerstraße 14a

Moderation: Bloggerin Nesrin
Eintritt frei – Anmeldung erforderlich: anmeldung@stiftung-iid.de
Eine Veranstaltung der “Stiftung Islam in Deutschland“ in Zusammenarbeit mit der Baptistenkirche Wedding

Mediathek

Abdul Adhim Kamouss : Der Islam ist nicht schwarz-weiß

Alle Bücher von Abdul Adhim Kamouss

1 Titel
Ansicht
Abdul Adhim Kamouss

Wem gehört der Islam?

Plädoyer eines Imams gegen das Schwarz-Weiß-Denken

Das Zeugnis einer persönlichen Kehrtwende und eine neue Sicht auf den Islam.

Erhältlich als: Premium, E-Book
Premium
x 16,90 €

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren