Kein Bild vorhanden

Hans-Peter Dürr

Hans-Peter Dürr, geboren 1929 in Stuttgart, promovierte nach dem Studium der Physik in Stuttgart (Dipl.-Phys. 1953) an der University of California in Berkeley bei Edward Teller (Ph.D. 1956) und habilitierte sich 1962 an der Universität München. Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Werner Heisenberg 1958-1976. Gastprofessor in Berkeley, Kalifornien und Madras, Indien (1962). Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik (1963).

Apl. Professor an der Universität München (1969). Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik (1978-1980) und des Werner-Heisenberg-Instituts für Physik (1971, 1978-1980, 1987-1992), stellvertretender geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik (Werner-Heisenberg-Institut) (1972-1977, 1981-1986, 1993-1995). Er ist Gründer und Vorstand von Global Challenges Network.

Auszeichnungen

- Award of Merit 1956, Oakland USA
- Right Livelihood Award 1987 ("Alternativer Nobelpreis"), Stockholm
- Waldemar-von-Knoeringen-Preis 1989, München
- Ökologiepreis "Goldene Schwalbe" 1990, Darmstadt
- Natura Obligat Medaille 1991, Universität der Bundeswehr München
- Elise and Walter Haas International Award 1993, University of California
- Medaille "München leuchtet" 1996 in Gold, Landeshauptstadt München
- Großes Bundesverdienstkreuz 2004
Downloads
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren