Portrait des Autors Ramiro Pinilla

Ramiro Pinilla

Ramiro Pinilla, 1923 in Bilbao geboren, gilt als einer der bedeutendsten baskischen Schriftsteller der Gegenwart. Nach großen Erfolgen in den 60er Jahren (1960/61 erhielt er den Premio Nadal und den Premio de la Crítica für ›Las ciegas hormigas ‹ dt. ›Die blinden Ameisen‹, DVA 1963) verabschiedete er sich 1971 vom offiziellen spanischen Literaturbetrieb, hörte aber nie auf, zu schreiben. Erst 2004 trat er wieder ans Licht der Öffentlichkeit - mit seinem monumentalen baskischen Familienepos ›Verdes valles, colinas rojas‹, für das er die bedeutendsten Literaturpreise Spaniens, den Premio de la Crítica 2005 und den Premio Nacional de Narrativa 2006 erhalten hat und das nach Auffassung der Kritiker einer der wichtigsten spanischen Romane der letzten Jahrzehnte ist. Ramiro Pinilla starb am 23. Oktober 2014.

NEWS

dtv in den Medien
02.10.2009
Paul Ingendaay im Interview über Ramiro Pinilla

Am 1. Oktober 2009 wurde auf DRS2 und DRS4 News ein Gespräch mit dem Literaturkritiker und Schriftsteller Paul Ingendaay über das Werk des baskischen Autors Ramiro Pinilla gesendet.

Hier hören Sie das vollständige Interview

Alle Bücher von Ramiro Pinilla

2 Titel
Ansicht
Ramiro Pinilla

Der Feigenbaum

Roman

Bildgewaltiger Gesellschaftsroman um Schuld und Rache, Verdrängung und Vergebung.

Erhältlich als: Taschenbuch, Premium
Taschenbuch
x 9,90 €

Ramiro Pinilla

Nur ein Toter mehr

Kriminalroman

Erzählerische Kraft, feinsinniger Humor und liebenswerte Figuren: Eine wahrhaft vergnügliche Lektüre für alle, die das Spiel mit Realität und Fiktion lieben.

Erhältlich als: Premium, E-Book

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren