Kein Bild vorhanden

Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth, geboren am l. April 1931 in Eschwege, gehört zu den engagiertesten deutschen Schriftstellern. Mit seiner Frage nach der moralischen Verantwortung politisch Handelnder löste er heftige Diskussionen, aber auch wichtige Veränderungen in der Bundesrepublik aus. Zu seinen bekanntesten Werken gehören: ›Der Stellvertreter‹ (1963), ›Soldaten‹ (1967), ›Eine Liebe in Deutschland‹ (1978), ›Juristen‹ (1979), ›Alan Turing‹ (1987).
Downloads

Preise und Auszeichnungen

Geschwister-Scholl-Preis
1980

Alle Bücher von Rolf Hochhuth

2 Titel
Ansicht
Rolf Hochhuth

McKinsey kommt
Molières Tartuffe

Zwei Theaterstücke

Über vier Millionen Arbeitslose in Deutschland. Das ist ein Skandal. Und Rolf Hochhuth gehört nicht zu denen, die wegschauen. Bankvorstände, die zweistellige Millionengehälter einstreichen, Milliardengewinne erzielen und Tausende auf die Straße setzen, sind ihm ein Greuel. Und das sagt er auch.
Erhältlich als: Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
x 10,00 €

Rolf Hochhuth

Wessis in Weimar

Szenen aus einem besetzten Land

Die Treuhand und Karsten Rohwedder, abgeholzte Obstbäume, abgewickelte Wissenschaftler, zum zweitenmal enteignete Grundstücke: Wenn man fragen wird, wie deutsche Schriftsteller auf die Vernichtung der ehemaligen DDR reagiert haben, dann wird man dieses Theaterstück nennen.

Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 10,00 €

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren