Sándor Lénárd
Autor*innenporträt

Sándor Lénárd

Sándor Lénárd, geboren 1910 in Budapest, wuchs in Österreich auf und studierte Medizin in Wien. Ohne Abschluss floh er 1938 vor dem Nationalsozialismus nach Rom, wo er sich mit Gelegenheitsarbeiten oft mühevoll über Wasser hielt. Anfang 1952 verschlug es ihn nach Südamerika: Zunächst arbeitete er im südbrasilianischen Staat Parana als Feldscher, bevor er später eine Stelle als Assistenzarzt in Sao Paulo antrat. Schon in Rom hatte er übersetzt und auch selbst geschrieben, darunter mehrere Gedichtbände und zahlreiche Artikel für Zeitschriften und Zeitungen. Auch in Brasilien setzte er dies fort und veröffentlichte seine Bücher auf Deutsch, Englisch und Ungarisch. Sein größter Übersetzungserfolg wurde die Übertragung von „Winnie-the-Pooh“ ins Lateinische. 1960 zog er sich bis zu seinem Tod 1972 ganz in sein Haus in Dona Emma bei Blumenau im Staat Santa Catarina zurück.
 

Mehr entdecken

Weitere Bücher

Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.