Benno Hurt - Biografie

1941 Benno Hurt wird in Regensburg geboren, wo er zusammen mit drei Geschwistern auch aufwächst. Er spielt begeistert Fußball in der 1. Jugend des SSV Jahn Regensburg, der sich damals in der Süddeutschen Oberliga befand.

1961 Abitur

1961-1965 Jurastudium in München

1964 Hurt lernt im Anschluß an eine Lesung in der Universität München die Dichterin Marieluise Fleißer kennen. Fleißer setzt sich für Hurt beim Carl Hanser Verlag ein.

1965 Die Erzählung ›Pestalozzi modern‹ erscheint in der von Martin Gregor-Dellin herausgegebenen Anthologie ›Vor dem Leben – Schulgeschichten von Thomas Mann bis Heinrich Böll‹. Im Herbst veröffentlicht Benno Hurt seinen Erzählband ›Frühling der Tage‹ in der Reihe prosa viva des Carl Hanser Verlages.

1965-1966 Gedichte, Essays, Erzählungen in ›Akzente‹ und anderen Zeitschriften. Lesungen im Rundfunk. Peter Hamm nimmt Gedichte Hurts in seine Anthologie ›Aussichten – Lyriker des deutschen Sprachraums‹ auf.

1968 Benno Hurt heiratet seine Frau Irene. 1970 Lyrik in ›Dein Leib ist mein Gedicht – Deutsche erotische Lyrik aus fünf Jahrhunderten‹, hrsg. von Heinz Ludwig Arnold

1971 Hurt wird nach seiner Tätigkeit als Staatsanwalt Richter in Regensburg.

1975 Hurt wendet sich der Fotografie zu. Er erstellt verschiedene Serien, in denen er eine eigene Bildsprache entwickelt. Dabei verwendet er nur ein Objektiv (28 mm Weitwinkel). Text- und Bildbeiträge, vor allem in den 80er Jahren, in vielen Fach- und Kulturmagazinen. Ausstellungen im Inland und Ausland.

1986/87 Das erste Theaterstück von Benno Hurt, ›Freies Geleit‹, wird an den Städtischen Bühnen in Regensburg aufgeführt.

1990 Premiere des Theaterstücks ›Weinzwang‹ an den Städtischen Bühnen in Augsburg.

1991 Premiere des Theaterstücks ›Wer möchte nicht den Wald der Deutschen lieben‹ an den Städtischen Bühnen Regensburg.

1991 Nikolaus Hansen gewinnt Benno Hurt für den Kellner Verlag, Hamburg. Der Roman ›Eine deutsche Meisterschaft‹ erscheint. Mit diesem und den folgenden zwei Romanen gelingt es Benno Hurt, ausgehend von dem Lebensweg seines Helden Christian Kirsch, eine ganz eigene Chronik der Bundesrepublik zu schreiben. Hurt erzählt höchst anschaulich und rekonstruiert authentisch Zeitgeschichte – von der noch jungen Republik bis zur Wiedervereinigung. ›Eine deutsche Meisterschaft‹ setzt 1955 ein, in Kolbstadt, einer mittelgroßen Stadt im Süden Deutschlands. 1993 ›Der Wald der Deutschen‹, Roman. Christian Kirsch, der fußballvernarrte Knabe aus ›Eine deutsche Meisterschaft‹ wird 1972 Richter auf Probe – doch auch an Christian Kirsch ist die Studentenrevolte nicht spurlos vorübergegangen.

1996 ›Ein deutscher Mittelläufer‹, Roman. Benno Hurts Hauptfigur Christian Kirsch hat es geschafft: 1992 ist er in Kolbstadt ein geachteter Oberstaatsanwalt. Aber er hat sich seinen kritischen Blick auf die gesellschaftlichen Mißstände bewahrt.

1998 ›Jahreszeiten‹, Erzählungen, Verlag der Mittelbayerischen Zeitung, Regensburg. Der Band enthält die meisten Erzählungen aus ›Frühling der Tage‹ und neue Erzählungen.

1999 ›Poggibonsi auf Kodachrome‹, Gedichte, Lichtung Verlag.

2002 ›Der Samt der Robe – Erzählungen aus der Justiz‹, Lichtung Verlag. Vorwiegend satirische Erzählungen. Ein Richterkollege Hurts glaubte sich in einem Protagonisten wiederzuerkennen und erwirkte in Hamburg eine einstweilige Verfügung. Das Verfahren wurde mittels Vergleich beendet.

2003 Im Justizpalast München kommt es trotz der erwirkten einstweiligen Verfügung gegen ›Der Samt der Robe‹ zu einer Lesung, im Foyer des Justizpalast werden 100 Hurt-Fotografien gezeigt.

2006 Im Mai erscheint die Taschenbuchausgabe von ›Eine deutsche Meisterschaft‹ im dtv. Taschenbuchausgaben von ›Der Wald der Deutschen‹ und ›Ein deutscher Mittelläufer‹ folgen 2008 und 2009.

2007 ›Eine Reise ans Meer‹, Roman, dtv premium. Ein Roman, der Mitte der fünfziger Jahre spielt. Zwei junge Männer brechen auf zu einer Reise nach Italien im VW-Standard – ein unterhaltsames und abgründiges Road-Movie beginnt.

2008 ›Wie wir lebten‹, Roman, dtv premium. Ein schillerndes Porträt des Lebens in den Neunzigerjahren.

2011 ›Im Nachtzug‹, Roman, dtv premium. Eine abenteuerliche Reise in die sechziger Jahre.

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren