Alafair Burke: Manhattan 212

Der zweite Fall für die Polizistin Ellie Hatcher: Ein raffinierter, hochspannender New-York-Krimi.

Eine Studentin wird ermordet, nachdem sie im Internet massiv bedroht wurde. Ellie Hatcher entdeckt eine verdächtige Verbindung zu einem Immobilientycoon, der allerdings beste Beziehungen zu Politik und Justiz hat …

Die Ermittlerin: Elli Hatcher

Mit der jungen Polizistin Elli Hatcher hat Alafair Burke eine äußerst sympathische und zugleich sehr unkonventionelle Ermittlerin geschaffen. Ellie ist äußerst hartnäckig und mutig, das muss auch Ihre neue Chefin feststellen, mit der Elli Hatcher erst einmal aneinanderrasellt.

Der Fall: Manhattan 212

Die junge Studentin Megan bekommt auf einer Campus-Webseite anonyme Drohungen. Jemand scheint sie genau zu beobachten und alle ihre Schritte zu verfolgen. Doch als sie sich ängstlich an die Polizei wendet, kann man ihr dort nicht helfen. Ein Fall für die Polizei wird es erst, als Megan ermordet wird.

Die Ermittlungen übernimmt die junge Polizistin Ellie Hatcher, die für ihre Hartnäckigkeit bekannt ist. Schnell kommen ihr Zweifel auf, dass es sich bei Megans Mörder »nur« um einen durchgeknallten Cyber-Perversen handeln könnte. Ihre Zweifel verstärken sich, als sie Verbindungen zu einem anderen Fall entdeckt: Der Bodyguard eines berüchtigten Immobilienhais ist in einem von dessen modernen, sündteuren Apartmentkomplexen ermordet worden. Ist Sam Sparks, der Immobilientycoon, womöglich selbst in diesen Mord verwickelt?

Ellies Misstrauen wächst, als Sparks seine guten Beziehungen zu Justiz und Polizei nutzt, um die Ermittlungen an dem Fall einstellen zu lassen. Trotz persönlicher Rückschläge lässt Ellie nicht locker – und findet eine heiße Spur: Ein Escort-Service scheint der Mittelpunkt eines Netzwerks zu sein, das Sparks, das ermordete Mädchen, ein weiteres Opfer – und Richter Bandon miteinander verbindet …

Die Autorin: Alafair Burke

Alafair Burke, Tochter des bekannten US-Krimi-Autors James Lee Burke, lebt in New York City und ist Dozentin für Strafrecht an der Hofstra Law School. Sie war lange als Deputy District Attorney in Portland, Oregon, tätig. Auch der erste Roman um die junge New Yorker Polizistin Ellie Hatcher ist bei dtv erschienen: ›Online wartet der Tod‹ (dtv 21314).

Das meint die Presse

  • »Superspannend. Burke arbeitet geschickt authentische Ereignisse (zum Beispiel den Craigslist-Killer und eine Reihe kürzlich bekannt gewordenener politischer Skandale) in ihren Plot ein, ohne jemals an Originalität zu verlieren.« Publishers Weekly
  • »Eine wunderbar komplexe Geschichte, mit zahlreichen Verdächtigen und überraschenden Wendungen. Die Figuren sind großartig geschildert, und Burkes Prosa ist so präzise wie die Glock-Pistole ihrer Heldin. Ein absoluter Pageturner.« Associated Press
  • »Die Spannung setzt auf der ersten Seite ein und hält bis zum allerletzten Satz an … Hatcher und Rogan sind ein Dreamteam, ihre Beziehung die ideale Partnerschaft. Ein wunderbares Buch.« Romantic Times

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.