Alafair Burke: Online wartet der Tod

Online suchten sie die Liebe – und fanden den Tod

Mit ihrem packenden Kriminalroman ›Online wartet der Tod‹ schickt die Autorin Alafair Burke die junge Polizistin Elli Hatcher in ihrem ersten Fall in die Welt von Online-Partnerbörsen, falschen Identitäten und vor allem in große Gefahr.

Die Ermittlerin: Elli Hatcher

Mit der jungen Polizistin Elli Hatcher hat Alafair Burke eine Figur geschaffen, deren Lebenslauf einige Parallelen zu ihrem eigenen aufweist: Wie auch Alafair Burke wächst Elli Hatcher in Wichita, Kansas auf. Ellis Vater, ebenfalls Polizist, gibt sein Leben dafür auf, einem Serienkiller hinterherzujagen – durchaus eine Anspielung auf Alafair Burkes Vater, der als Krimi-Autor Verbrecherjagden von der realen Welt in seine Bücher verlegt hat.
Gleichtzeitig war es Alafair Burke wichtig, mit der Berufsanfängerin Elli eine Figur zu kreiieren, die so ganz anders ist, als andere weibliche Figuren in Krimis.

Der Fall: Online wartet der Tod

Nachdem zwei junge Frauen in den Straßen von New York im Abstand von genau einem Jahr ermordet aufgefunden werden, soll die junge Polizistin Elli Hatcher ermittlen. Der Mörder hat eine Spur hinterlassen, die beide Opfer mit der Online-Partnerbörse »FirstDate« in Verbindung bringt. Will er die Polizei provozieren? Oder irreführen?

Elli Hatcher, die erst seit kurzem in New York lebt und keinerlei Erfahrung mit Mordfällen hat, wird auf den Mörder angesetzt. Um den Killer zu überführen, muss Elli in eine High-Tech-Welt voller falscher Identitäten eintauchen, in der niemand der zu sein scheint, der er vorgibt zu sein.

Schon bald werden die Ermittlungen für die junge Polizistin mehr als gefährlich: Elli passt nicht nur genau in das Opferprofil des Tätersaus, sondern weiß auch aus der Erfahrung mit ihrem Vater, wie bessesen man davon werden kann, einen Mörder zu jagen und dabei sein eigenes Leben aufs Spiel setzt. Als der Serienkiller beginnt, den Mörder, den einst Ellis Vater gejagt hat, zu imitieren, muss Elli erkennen, dass das Spiel auch für ihn persönlich geworden ist. Jägerin und Gejagte zugleich, muss Elli den Killer finden, bevor er sich sein nächste Opfer sucht – das genauso gut sie sein könnte.

Die Autorin: Alafair Burke

Alafair Burke, Tochter des bekannten US-Krimi-Autors James Lee Burke, war schon von klein auf, von allem Kriminalistischen fasziniert. Sie wuchs in einer Nachbarschaft auf, in der Verbrechen auf der Tagesordnung standen und so lernte sie schon als Kind, alle Türen geschlossen zu halten, zu checken, ob die Telefonleitungen durchgeschnitten sind und sich selbst im Badezimmer zu verbarrikadieren, um die Polizei zu rufen.

Nach dem Studium war Alafair Burke lange als Deputy District Attorney für die Staatsanwaltschaft in Portland, Oregon, tätig. Heute lebt Alafair Burke mit ihrem Mann, den sie über eine Online-Partnerbörse kennengelernt hat, in New York und ist Dozentin für Strafrecht an der Hofstra Law School.
Mehr Infos zu Alafair Burke finden Sie auch unter http://alafairburke.com/

Das meint die Presse über ›Online wartet der Tod‹

  • »Raffiniert konstruiert und temporeich, fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite – und bitte, bitte einen Folgeband!« Kirkus Review
  • Intelligent, emotional überzeugend und – bedenkt man das düstere Thema – ungewöhnlich witzig. Starke Figuren, spannende Handlung, fesselnd!« The Guardian
  • »Hierin kann man sich sofort verlieren, mit steigender Herzfrequenz. Burke befasst sich mit einem hochaktuellen Thema unserer Kultur: der wachsenden Beliebtheit von Online-Partnerbörsen und der sehr realen Möglichkeit, dass der Partner, auf den man dort trifft, nicht die Wahrheit über sich sagt.« USA Today
  • »Burke spinnt ein unglaublich aufregendes Netz, sie weiß genau, wie man Spannung aufbaut, der Leser ist ihr völlig ausgeliefert …« Entertainment Weekly 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.