Alexandra Kui: Wiedergänger

Anspruchsvolle Krimi-Unterhaltung von der Autorin von ›Blaufeuer‹

Ein Vatermord, der Jahrzehnte zurückliegt, ein Fluch, der auf einer Familie lastet – und eine junge Frau, die das schreckliche Familiengeheimnis aufdeckt: Alexandra Kuis ›Wiedergänger‹ ist so schaurig erzählt wie originell konstruiert.

WiedergängerDer Fall: Lübeck, 1942. Ein Mann wird lebendig begraben – von seinen eigenen Kindern. Sechzig Jahre später verschwindet der Patriarch Tönges Engel nach einem Streit mit seiner Familie spurlos. Niemanden scheint es zu kümmern, bis seine Enkelin Liv beginnt nachzuforschen. Ihre Suche führt sie bis nach Island zu Tönges Schwester – und auf die Spur eines angeblichen archaischen Fluchs, der auf der Familie laste.

Die Ermittlerin: Enkeltochter und Firmenerbin Liv stellt als Einzige unangenehme Fragen und ermittelt auf eigene Faust. Ihr Weg führt sie dabei von Norddeutschland vor die schaurig-schöne Kulisse der rauen, farblosen Landschaft Islands.

Die Autorin: Alexandra Kui wurde 1973 in Buxtehude geboren. Sie studierte Soziologie in Hamburg und arbeitete für verschiedene Tageszeitungen, bevor sie ihren ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt sie als Autorin, Musikerin und Journalistin auf der Geest bei Hamburg.

Weitere Titel der Autorin:

Es wurden keine Titel gefunden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.