Caroline Schneiderbauer

dtv Azubi

Das Chaos zieht sich wie ein roter Faden durch das Privatleben der Protagonistin. Wie kann man auch ein ruhiges Leben führen, wenn der beste Freund ein absolut besessener Fan des Denver-Clans ist, oder die Oma einem schon als Grundschüler zu Scrabble-Partien herausfordert, wo man –  wenn’s denn zu lange dauert, ein Wort zu finden – nicht nur ihr Gebiss im Wasserglas, sondern auch die Perücke inkl. Glatze der Großtante zu sehen bekommt?

Katinka Buddenkotte trifft für jede Situation den richtigen Ton und schafft es, den alltäglichen Wahnsinn so zu parodieren und auf die Spitze zu treiben, dass man hin- und hergerissen ist zwischen Lachen und Weinen. Ihr entgeht nichts, sie durchschaut alles und jeden – und erlebt hat sie sowieso schon alles. Dem Leser treibt’s die Tränen in die Augen vor Lachen und im selben Moment spürt er den Kloß im Hals.

Auch ich konnte mich dem Charme und dem frechen Mundwerk Katinka Buddenkottes nicht entziehen, die mal gemein, mal witzig und mal resigniert von ihrem verrückten Leben berichtet. Sie schreibt, als würde sie neben mir im Zug, auf dem Sofa oder in der Gruppentherapie sitzen – vollkommen offen und ehrlich. 

»Es ist ein schönes Buch geworden, besonders der Inhalt. Zwanzig Geschichten aus dem Leben, die meisten aus meinem« Katinka Buddenkotte

 

Caroline Schneiderbauer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.