Charlaine Harris: Die Welt der Sookie Stackhouse

Eine Empfehlung von Pauline Nickel, Auszubildende bei dtv

Ein Führer durch das »Sookieversum«, der die Fragen der Leser beantwortet. ›Die Welt der Sookie Stackhouse‹ vereint eine neue Sookie-Geschichte mit Kochrezepten, Informationen zu den Charakteren und vielem mehr.

Die Welt der Sookie Stackhouse

Das Buch bietet eine ganze Fülle an Informationen. Es beginnt mit einer Karte von Bon Temps und der bisher unveröffentlichten Erzählung ›Eine Hochzeit in der Kleinstadt‹, die zwischen ›Vor Vampiren wird gewarnt‹ und ›Vampire mit Vergangenheit‹ spielt. Eric hat Sookie gerade durch einen Trick dazu gebracht, ihn zu »heiraten«. Wobei es sich um keine normale Hochzeit gehandelt hat, sondern um eine Vampirhochzeit.

Sams Bruder Craig will nun Deidra Lisle heiraten. Nachdem die Zweigestaltigen, wie zuvor schon die Vampire, an die Öffentlichkeit getreten sind, musste die Feier bereits zweimal verschoben werden. Sam wird von Sookie begleitet, anstelle seiner derzeitigen, aber leider etwas unberechenbaren Freundin Jannalynn. Die Andersartigkeit der Gestaltwandler schreckt die Menschen in der Kleinstadt ab. Der Nachbar von Bernie, Sams Mutter, bringt seinen tiefen Hass zum Ausdruck. Er geht sogar so weit, alle Hunde im nahegelegenen Tierheim zu ermorden, um ein Zeichen zu setzen.

Natürlich kann auch die Hochzeitsfeier samt Generalprobe, Trauung und Empfang nicht reibungslos verlaufen. Die Gegner der Gestaltwandler rotten sich zusammen und wollen die Feierlichkeiten um jeden Preis sabotieren. Der Drahtzieher des Protestes ist natürlich keine andere als Sarah Newlin, die Ehefrau des Gründers der Bruderschaft der Sonne. Aber nicht nur Feinde tauchen unerwarteter Weise auf, sondern auch Verbündete. Werwölfe, Wertiger und andere Gestaltwandler eilen dem Hochzeitspaar zur Hilfe. Wie kann es sein, dass beide Seiten scheinbar schon seit Längerem von dem Aufstand wussten? Welche Pläne hegt Sarah Newlin im Geheimen? Können die Konflikte gelöst werden? Und kann Craig Deidra endlich zu seiner Frau nehmen? All diese Fragen werden am Ende beantwortet.

Doch das Buch enthält sogar noch viel mehr. Charlaine Harris erklärt, in welcher Reihenfolge die Bücher und Kurzgeschichten am besten gelesen werden sollten und was es mit den Geschichten zu einzelnen Charakteren auf sich hat.

Außerdem kommt Sookie selbst zu Wort und erzählt von Vampiren, Zweigestaltigen und Elfen. Wie sie diese Wesen kennengelernt hat, wer dazugehört und was sie von den verschiedenen Geschöpfen hält. Zudem wird Sookies Abstammung von den Elfen durch einen ausführlichen Stammbaum veranschaulicht.

Für wahre Fans und Kenner, die ihr Wissen testen wollen, gibt es ein Sookie-Stackhouse-Quiz. Die Antworten stehen ein paar Seiten weiter. Wissen Sie, wie Hallow mit richtigem Namen heißt? Oder was Bill am liebsten im Merlotte’s trinkt? Wenn diese Fragen einfach waren, dann vielleicht eine der kniffligen Fragen: Wie lautet, Sookie zufolge, das 29. Amendment zur Verfassung der Vereinigten Staaten?

Wer alle Fragen beantworten konnte, kommt als nächstes in den Genuss von Sookies Lieblingsrezepten. Sie reichen von Eiern Benedikt über Burger Lafayette und Heißem Chili für kalte Tage bis hin zu Louisiana-Konfekt und Klassischem Südstaaten-Eistee.

Anschließend beantwortet Alan Ball, Produzent und Drehbuchautor der TV-Serie ›True Blood‹ Fragen der Fans und erklärt, was im Vergleich zur Buchvorlage verändert wurde: Lafayette überlebt die erste Staffel, Bill macht Sookie einen Heiratsantrag, aus der hoheitlichen, aristokratischen französischen Königin wird eine moderne Sophie-Ann. Außerdem erzählt er, was die am schwersten zu drehende und spielende Szene oder die größte Herausforderung war.

Dann antwortet auch Charlaine Harris auf die Fragen ihrer Fans: Wie kam sie auf die Ideen für ihre Charaktere? Seit wann wusste Eric von Bills Auftrag? Wird es ein Happy End geben? Sollte die Sookie-Stackhouse-Reihe eine Detektivserie wie ihre Vorgänger werden? Die Antwort auf die letzte Frage ist besonders verblüffend: »Ja. Ich wollte, dass jeder Band einen rätselhaften Mord enthält, doch das erwies sich im Laufe der Buchserie dann als unmöglich.«

Die zweite Hälfte des Buches ist ein ausführlicher Führer durch die Welt der Sookie Stackhouse. Victoria Koski, ein sehr engagierter Fan, stellt von A bis Z jeden Charakter vor: Name, Artzugehörigkeit, Handlung in den Büchern, Familie und alles, was Sookie durch Telepathie erfahren konnte. Damit nicht genug: Neben den Figuren werden auch Orte, Geschäfte, Gesellschaften und vieles mehr unter die Lupe genommen.

Dieses Buch ist ein Traum für jeden Sookie-Stackhouse-Fan! Charlaine Harris gewährt einen weiten Einblick in ihre Arbeit. Ich meine, wer hätte gedacht, dass der erste Vampir, den Sookie kennenlernt, Bill heißt, weil dieser Name das exakte Gegenteil von »sexy« ist, oder dass Eric zu einem nicht unerheblichen Teil auf der Figur des Wikingerkönigs Buliwyf aus ›Der 13th Krieger‹ basiert? Ich für meinen Teil fand alles sehr interessant und kann die Bücher jetzt noch besser verstehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.