Georg Haderer: Schäfers Qualen

Der erste Fall für Johannes Schäfer

Das Romandebüt des Krimi-Talents Georg Haderer aus Österreich: blutig, pointiert und bis zur letzten Seite spannend. Mit einem Ermittler, der nicht nur herrlich unangepasst und unkonventionell ist, sondern auch einen umwerfenden Charme und Humor hat.

Der Ermittler

Polizeimajor Johannes Schäfer mag viele Eigenschaften auf sich vereinen, eines ist er aber mit Sicherheit nicht: angepasst. Mit seinen Ecken und Kanten ist der Ermittler aus Tirol nicht nur äußerst sympathisch, sondern auch zutiefst menschlich.
Dabei hat er es nach seiner Rückkehr aus Wien in die tiroler Heimat nicht immer einfach: Hier ist er nicht mehr der Starermittler, sondern der Bub von einst. Wenn die Vergangenheit zu sehr zu ›Schäfers Qualen‹ wird, ertränkt der Major die Gedanken an Früher schon mal gern im Vogelbeerschnaps. Doch so leicht lässt sich Vergangenes bekanntlich nicht herunterschlucken …

Der Fall ›Schäfers Qualen‹

Polizeimajor Johannes Schäfer wird aus Wien in seine ehemalige Heimatstadt und Tourismushochburg Kitzbühel abkommandiert, um einen brutalen Mord aufzuklären. Der Kitzbüheler Unternehmer Steiner wurde bewusstlos geschlagen und anschließend an ein Gipfelkreuz genagelt.
Noch während Schäfer sich in seiner ungeliebten früheren Heimat einrichtet und die Ermittlungen aufnimmt, geschieht ein zweiter grausamer Mord: Ein weiterer Honoratior wird bei lebendigem Leib einbetoniert.
Es scheint, als habe jemand offene Rechnungen zu begleichen. Denn die nächsten Opfer lassen nicht lange auf sich warten.
Außerordentliche Umstände verlangen nach außergewöhnlichen Ermittlungsmethoden. Und bei eben diesen bringt Schäfer nicht nur so einiges über die Opfer in Erfahrung, sondern sieht sich auch schnell mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert …

Der Autor Georg Haderer
Georg Haderer, geboren 1973 in Kitzbühel/Tirol, lebt in Wien. Nach einem abgebrochenem Studium und einer vollendeten Schuhmacherlehre arbeitete er als Journalist, Barmann, Landschaftsgärtner, Skilehrer und ist heute als Werbetexter tätig. ›Schäfers Qualen‹ ist sein Debüt als Romanautor und erster Teil der Serie um Polizeimajor Johannes Schäfer.

Das meint die Presse über ›Schäfers Qualen‹

  • »Der aus Tirol gebürtige Autor hat nicht nur eine aufregende, böse Mordgeschichte geschrieben, er hat mit Polizeimajor Schäfer auch eine Figur erfunden, die es locker mit den anderen Großen seiner Zunft wie Polt und Brenner aufnehmen kann.« Neues Volksblatt
  • »Ein packender Krimi im Whodunit-Stil mit einem Major, der mit sich und der Welt nicht ganz im Reinen ist, chaotisch und unkonventionell ermittelt und trotzdem die Sympathie seiner Leserschaft von Anbeginnn gewinnt.« LitArena
  • »Ironisch, skurril, satirisch. Auf zum nächsten Fall.« Tiroler Tageszeitung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.