Günter Faltin: Kopf schlägt Kapital

Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein.

Eine Marktlücke entdecken, eine Idee für eine Unternehmensgründung entwickeln – Anleitung und Ermunterung findet der Leser bei Günter Faltin, dem erfolgreichen Gründer der Teekampagne.

Ein Unternehmen gründen – für viele eine verlockende Idee. Und viele haben auch gute Ideen. Wie man eine solche Idee richtig weiterspinnt und ihre tatsächliche Umsetzung erfolgreich meistert – das zeigt Günter Faltin in seinem Buch ›Kopf schlägt Kapital‹.

Günter Faltin ist überzeugter Unternehmer, Entrepreneur nennt er selbst es lieber. Denn der Begriff Entrepreneur drückt für Faltin stärker aus, worum es bei der Sache geht: um den kreativen, innovativen Aspekt. In ›Kopf schlägt Kapital‹ zeigt er uns Lesern, warum es die Idee ist, die zählt, und nicht der technologische Aspekt:

»Patente und Erfindungen sind Rohstoff. Die entscheidenden Fragen, ob und wie man etwas damit anfangen kann, das sich im Alltag des Marktes bewährt, stehen dabei noch aus.«

Auch für andere Bereiche, wie Buchhaltung oder Vertrieb, kann und sollte man sich Profis suchen, die einem diese Arbeit abnehmen.

Er selbst hatte die Idee, Tee billiger anzubieten. Obwohl er kein Tee-Experte und nicht mal ein Teetrinker war, fiel ihm auf, dass im Vergleich zu anderen Ländern Tee in Deutschland auffallend teuer war. Ein Grund dafür ist der Zwischenhandel, der nötig ist, wenn man viele verschiedene Teesorten anbieten möchte. Dazu kommt natürlich die Ladenmiete. Faltin kam so auf das Konzept der Teekampagne: Beschränkung auf nur eine Teesorte, Darjeeling, da diese Sorte als beste Teesorte gilt. So ist kein Zwischenhandel nötig, der direkte Einkauf beim Produzenten möglich. Dies kombinierte er mit den zwei Faktoren »Versandhandel« und »ausschließlich Großpackungen« – fertig war das innovative Konzept.

Dreh- und Angelpunkt ist also die gut durchdachte Idee: ein deutlich erkennbarer, erheblicher Marktvorteil stellt den Schlüssel zur erfolgreichen Unternehmensgründung dar. Günter Faltin erklärt, worauf es beim Entwickeln des Konzepts ankommt. Er zeigt auch auf, wie man der Überforderungsfalle »Der Unternehmer muss alles können« entgeht. Und vor allem führt er uns mit vielen Beispielen erfolgreicher Gründungen vor Augen, welche Wege es zur Behauptung auf dem Markt gibt. Die Geschichten von erfolgreichen Geschäftsideen sind äußerst spannend und taugen zur Inspiration. Und genau das bezweckt Günter Faltin mit seinem Buch ›Kopf schlägt Kapital‹. Er ist überzeugt, dass in jedem von uns ein Unternehmer steckt. »Unternimm dein Leben selbst und lass es nicht von anderen unternehmen.« – dieses Motto gibt uns Faltin in seinem gut lesbaren Buch an die Hand.

Eine Empfehlung von Nina Krause, dtv Lektorat Sachbuch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.