Kein Wort zu Papa

Dora Heldt

›Kein Wort zu Papa‹

Gleich nach Erscheinen hat es der neue Roman ›Kein Wort zu Papa‹ von Dora Heldt auf Platz 4 der Spiegelbestseller-Liste geschafft. An dieser Position ist sie in bester Gesellschaft, denn sie wird beidseitig von dem dänischen Autor Jussi Adler-Olsen, der Platz 3 und 5  der Bestsellerliste belegt, begleitet .

Endlich neue Geschichten von Christine, Heinz und Co! Diesmal werden die Schwestern Christine und Ines von Marleen, einer Freundin von Christine bis aufs Äußerste gefordert: Die beiden sollen für ein paar Tage die Pension von  Marleen auf Norderney übernehmen. Denn die sitzt mit ihrem neuen Freund in Dubai fest – warum, wissen die Schwestern selbst nicht. Sicher ist nur, dass keiner genauere Umstände von Marleens Fernbleiben erfahren darf!
Also versuchen sich Christine und Ines mit Hilfe der Pensionsangestellten im Kochen, Bettenmachen und Vertuschen. Chaos ist da natürlich vorprogrammiert. Und damit das nicht noch schlimmer wird: Kein Wort zu Papa – sonst steht der nämlich gleich auf der Matte!

Dora Heldt

Dora Heldt wurde 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und seit knapp 20 Jahren als Verlagsvertreterin unterwegs. Sie lebt in Hamburg.
Mit ihren Romanen ›Ausgeliebt‹, ›Unzertrennlich‹, ›Urlaub mit Papa‹ und ›Tante Inge haut ab‹  hat sie sämtliche Bestsellerlisten erobert.
Ihre Romane ›Urlaub mit Papa‹ und ›Tante Inge haut ab‹ wurden für das Fernsehen verfilmt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.