Kein Zeichen von Gewalt

Jorun Thørring

Jorun Thørring: Kein Zeichen von Gewalt

Ermittler

Orla Os – Gerichtsmedizinerin in Paris

Der Fall

Adam Fabre, Inhaber einer Pariser Modellagentur, ist spurlos verschwunden. Als man sein Auto findet, liegt auf dem Rücksitz die Leiche einer jungen Unbekannten. Ein Fall, der das Ermittlerteam um Orla Os vor eine Vielzahl von Rätseln stellt: Was zum Beispiel haben die grausamen Ereignisse in Algerien 1961 mit Fabres Verschwinden zu tun? Ein schwieriger Fall und ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es verschwinden weitere Personen …

Der zweite Fall für Gerichtsmedizinerin Orla Os, der tief in die Seele der Pariser Oberschicht und in die Abgründe der jüngeren französischen Geschichte führt.

Autorin

Jorun Thørring, 1955 in Tromsø, Norwegen, geboren, ist Gynäkologin und hat eine Praxis in Trondheim. ›Kein Zeichen von Gewalt‹ (2007) ist nach ›Schattenhände‹ (2005) der zweite Fall für Orla Os – die sympathische norwegische Gerichtsmedizinerin in Paris. Von Jorun Thørring ist außerdem auf Deutsch erschienen: ›Glaspuppen‹, der erste Fall für Aslak Eira, den markanten samischen Ermittler aus Tromsø. In ihrer Heimat gilt Jorun Thørring längst als Glücksfall für die jüngere Kriminalliteratur, ihre Bücher sind bereits in mehreren Ländern erschienen.

Das meint die Presse

  • »Ich zweifle nicht daran, dass Jorun Thørring auf dem besten Wege ist, sich einen Platz im Wirkungskreis der besten norwegischen Krimischriftsteller zu sichern. Wir heißen die neue Königin des Kriminalromans herzlich willkommen.« Gunn Magni Galaaen in ›Trønder-Avisa‹, 27.10.07

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.