Lotte Kinskofer: ›Spring in den Himmel‹

Eine Empfehlung von Anke Thiemann, Lektorat dtv junior

Spring in den Himmel‹ gehört zu meinen Lieblingsbüchern – einmal weil es darin um eine tolle Geschichte geht. Aber auch weil die Entstehung des Buches bzw. deren Protagonistinnen beinahe eine eigene Geschichte ist.

Spring in den Himmel‹ ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei völlig verschiedenen jungen Frauen: Yoyo und Jamina. Yoyo ist impulsiv, laut, überschwänglich – himmelhochjauchzend oder zu Tode betrübt. Jamina ist ruhig, verlässlich, hilfsbereit und manchmal – das findet sie zumindest selbst – ein bisschen langweilig.

Die Eigenschaften der beiden sollten bereits in ihren Namen zum Ausdruck kommen, doch bis die Namen endgültig feststanden, hat es ein bisschen gedauert. Hier kommt also ein kleiner und hoffentlich interessanter Einblick in die Geschichte um das Buch:

Jamina hieß eigentlich von Anfang an Jamina, allerdings mit Y geschrieben: Yamina. Und Yoyo hieß zunächst Zip. In diesem Namen sah die Autorin, Lotte Kinskofer, deren Charakter optimal umgesetzt. Er hat etwas Kompromissloses, Lautes, sehr Präsentes – aber er ließ sich nicht gut sprechen: Zip Zip Zip …

Also suchte die Autorin nach etwas Klangvollerem. Wir landeten schließlich gemeinsam bei No, fanden das in letzter Konsequenz aber zu negativ. Doch der Klang gefiel uns. Also wurde aus No Moo. Mit diesem Namen arbeiteten wir eine Zeitlang, bis der Name im Genitiv auftauchte: Moos. Das ging irgendwie nicht, war ein Stolperstein im Text. Also verwarfen wir auch diesen Namen wieder.

Aber das klangvolle „o“ auch in Abgrenzung zum vorherrschenden „a“ in Yamina gefiel uns. So wurde aus Moo Yoyo – ein Name, der wunderbar zu den Stimmungsschwankungen der Figur passt. Damit es nicht zu „holzhammermäßig“ daherkam, wählten wir Yoyo und nicht Jojo. Und plötzlich hatten wir zwei Protagonistinnen, deren Namen mit „Y“ anfingen … Daher wurde aus Yamina im allerletzten Moment Jamina.

Lotte Kinskofer und ich finden, dass die Namen jetzt wunderbar zu den Figuren passen. Aber letztendlich müssen Sie – die Leser – das natürlich entscheiden.

Eine Empfehlung von Anke Thiemann, Lektorat dtv junior

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.