Michael V. Pantalon: Nicht warten – starten!

Eine Empfehlung von Nina Krause, dtv Lektorat Sachbuch

Motivation – ein bisschen mehr davon könnte man immer brauchen. Und oft ist es noch wichtiger, wie man andere motiviert. Damit sie mit uns an einem Strang ziehen. Mit ›Nicht warten – starten!‹ zeigt uns Michael V. Pantalon, wie das geht.

Es gibt immer wieder Aufgaben, auf die wir oder die Menschen in unserer Umgebung keine große Lust haben. Doch es gibt eine Möglichkeit, wie man sie (oder auch sich selbst) dennoch dazu motiviert, diese Dinge in Angriff zu nehmen. »Wie groß ist Ihre Bereitschaft, sich an dem Internet-Workshop zu beteiligen? – Wie groß ist Ihre Bereitschaft, den Umzug unseres Büros vorzubereiten? – Wie groß ist Ihre Bereitschaft, sich gemeinnützig zu engagieren – auf einer Skala von 1 bis 10?«

Wenn der Gesprächspartner seine Antwort gegeben hat, kann man ihn fragen: »Warum haben Sie keine kleinere Zahl genommen?« Und mit dieser Frage verblüfft man sein Gegenüber. Der andere erwartet eher, dass man fragt, warum er keine größere Zahl genommen hat, also warum er nicht motivierter ist.

Der Weg, den Michael Pantalon vorschlägt, ist es jedoch, den anderen zu fragen, warum er immerhin so motiviert ist, dass er nicht 0 oder -4 gesagt hat. So erwischt man den anderen dabei, dass er zumindest nicht völlig abgeneigt ist, x oder y zu tun. Und an diesem Punkt kann man ansetzen, um die Motivation zu erhöhen. Denn die Grundüberzeugung von Michael Pantalon ist, dass man andere nie von etwas überzeugen kann, indem man ihnen die Gründe aufzählt, die aus eigener Sicht für etwas sprechen. Man muss Gründe finden, die der andere in sich trägt, man hilft also, eine ureigene Motivation zu entwickeln.

Mir gefällt die Art und Weise, wie Michael Pantalon seine Methode erklärt: sehr anschaulich, gut lesbar und damit in der Praxis nachvollziehbar. Und es gibt in allen Bereichen Anwendungsbedarf, im Privatleben wie im Beruf, im Freizeitsport oder im Ehrenamt – oder auch einfach, dass meine Freundin mir endlich das Geld für die Kinokarte zurückgibt.

»Instant Influence motiviert Leute zum Handeln, indem sie sie ermutigt, ihre eigenen Gründe für das zu finden, wozu man sie auffordert. Mit nur sechs einfachen Fragen können Sie Ihrem Gegenüber helfen zu erkennen, warum er etwas Bestimmtes tun sollte: mit dem Rauchen aufhören, pünktlich zur Arbeit kommen, seine Quartalsberichte termingerecht erstellen oder die zwanzig Euro zurückzahlen, die er Ihnen schuldet.«

Eine Empfehlung von Nina Krause, dtv Lektorat Sachbuch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.