Mörderische Leckerbissen

Eine Empfehlung von Karoline Adler, dtv Lektorat Unterhaltung

»Gegessen wird immer. Gestorben auch.«
Lieben Sie Krimis? Kochen Sie gerne?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Mörderische Leckerbissen

18 namhafte Autoren servieren kulinarische Krimikurzgeschichten und liefern das passende Kochrezept dazu.

Bei Peter Godazgar gesteht ein Auftragskiller aus den neuen Bundesländern seine Liebe zu Muttis Leipziger Allerlei. Susanne Mischke lässt einen Mann in der Sucht nach der streng riechenden Käsespezialität Weißlacker bis zum Äußersten gehen. Friedrich Ani weiß, wie der echte Bayrische Wurstsalat zu schmecken hat. Nicola Förg verteidigt vehement das Rezept der weltbesten Allgäuer Käsespätzle. Und Cornelia Kuhnert lässt einen Kommissar von einer »versoffenen Jungfrau« verführen.

Ein kurioser Rundgang durch die gesamtdeutsche Krimiküche.

Das Vorwort liefert Nele Neuhaus. Es kochen und morden in alphabetischer Reihenfolge:

Friedrich Ani, Zoë Beck, Richard Birkefeld, Horst Eckert, Nicola Förg, Christiane Franke, Nina George, Peter Godazgar, Gisbert Haefs, Dora Heldt (mit ihrem ersten Kurzkrimi), Gisa Klönne, Arnold Küsters, Cornelia Kuhnert, Sandra Lüpkes, Susanne Mischke, Ingrid Noll, Sabine Thomas.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.