Rosamund Lupton: Liebste Tess

Eine Empfehlung von Elisabeth Kurath, dtv Lektorat Unterhaltung

»Liebste Tess,

ich würde alles tun, um jetzt bei Dir zu sein, in diesem Moment, weil ich dann Deine Hand halten, Dir ins Gesicht blicken, Deine Stimme hören könnte. Wie kann ein Brief die Berührung, das Sehen und Hören ersetzen …«

Als die junge Tess spurlos verschwindet, setzt sich ihre Schwester Bee kurzerhand ins Flugzeug zu ihr nach London. Sie ahnt, dass etwas Schreckliches geschehen ist, und nach wenigen Tagen wird ihre Ahnung zur grausamen Realität: Tess liegt mit aufgeschnittenen Pulsadern in einer öffentlichen Toilette im Hyde Park. Alles deutet auf Selbstmord hin, zumal die junge Frau vor kurzem eine Fehlgeburt hatte. Einzig Bee mag nicht daran glauben, dass ausgerechnet Tess, die das Leben so sehr geliebt hat, sich umgebracht haben soll.

Ohne Unterstützung von Familie oder Polizei begibt Bee sich auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei kommt sie sich selbst und auf berührende Weise ihrer kleinen Schwester wieder näher, und sie bringt ein Verbrechen von erschreckender Tragweite ans Licht. Ihr Wissen bringt Bee in größte Gefahr …

Liebste Tess‹ ist ein Roman, den man so schnell nicht wieder vergisst. Rosamund Luptons Ton ist anrührend, ohne kitschig zu sein, sie lässt den Leser teilhaben an der innigen Beziehung der beiden Schwestern und lebt von einer traurig-schönen Stimmung, die mich von der ersten Seite an nicht mehr losgelassen hat. Wer eine Schwester hat, wird sich auf vielen Seiten des Buches wiederfinden. Neben der Schwesterngeschichte liefert Rosamund Lupton einen erstklassigen Spannungsroman, der am Ende mit einem überraschenden und rasanten Höhepunkt aufwartet.

»Es muss noch viel kälter gewesen sein, als Du hier lagst. Hat der Schnee die Geräusche gedämpft? War es eisig kalt und still? Konnte mein Mantel Dich ein bisschen wärmen? Es tut mir leid. Ich liebe Dich. Ich werde Dich immer lieben. Bee«

Eine Empfehlung von Elisabeth Kurath, dtv Lektorat Unterhaltung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.