Siegfried Lenz: Die Ferne ist nah genug

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Siegfried Lenz, der von der Kunst der Short Story der großen amerikanischen Erzähler wie William Faulkner und Ernest Hemingway geprägt ist, schreibt kraftvolle Kurzgeschichten, deren innere Spannung den Leser sofort in ihren Bann zieht. Es ist spürbar, wie Siegfried Lenz auf die Kraft seines Erzählens vertraut, die Aufrichtigkeit und Menschlichkeit seines Schreibens sind zutiefst berührend. Die Erzählungen in dem Auswahlband ›Die Ferne ist nah genug‹  kreisen um Ereignisse und Erlebnisse der deutschen Vergangenheit:  Siegfried Lenz will in seinen Geschichten stets auch Geschichte vermitteln, wobei das Politische vollkommen unaufdringlich eingebettet ist. Sie meinen, Siegfried Lenz zu kennen? Halten ihn vielleicht für nicht mehr ganz zeitgemäß? Dass er geradezu zeitlos aktuell und vielfältig in seinem schriftstellerischen Schaffen ist, belegen die Erzählungen in ›Die Ferne ist nah genug‹. Entdecken Sie einen der großen Erzähler der Weltliteratur (neu)!

Hella Reese, dtv Lektorat Literatur

Mehr Gegenwartsliteratur bei dtv

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.