Grüne Buchempfehlungen zum St. Patrick’s Day

Schön grün: Heute ist St. Patrick’s Day, daher haben wir für Sie einige grüne Buchempfehlungen rausgesucht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Feiern!

 

Grüne Empfehlungen:

Kevin Sands: ›Der Blackthorn Code –  Das Vermächtnis des Alchemisten

»Verrate es niemandem«
Bis zu dieser rätselhaften Warnung war Christopher Rowe eigentlich zufrieden mit seinem Leben als Lehrling des Apothekermeisters und Alchemisten Benedict Blackthorn. Er hatte ein Dach über dem Kopf, sein Meister lehrte ihn nicht nur, wie man Mittel gegen Warzen herstellt, sondern auch wie man verschlüsselte Botschaften knackt und Rätsel löst. Doch das alles ändert sich, als eine Serie mysteriöser Morde London heimsucht. Fast immer sind es Alchemisten, die getötet werden. Christopher spürt, dass sein Meister in Gefahr ist. Ihm bleibt nur wenig Zeit, die Mörder zu enttarnen und hinter ein Geheimnis zu kommen, das so mächtig ist, dass es die Welt zerstören kann …

Jussi Adler-Olsen: ›Verheißung – Der Grenzenlose

Der sechste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q
Eine Tote in einem Baum. Menschen auf der Suche nach Heilsversprechen in einer krisengeschüttelten, globalisierten Welt. Pseudoreligiöse Glaubensvereinigungen, verschwundene Frauen und ein ungeklärter Todesfall, dessen Spuren zu einem hochintelligenten, charismatischen Manipulator mit ehrgeizigen Zielen führen. Der sechste Fall für Carl Mørck und sein Team vom Sonderdezernat Q führt alle Beteiligten weit über ihre Grenzen – beruflich und privat.

E. L. Greif: ›Zwölf Wasser – Buch 3: Nach den Fluten

Das spektakuläre Finale
Die Prophezeiung der Undae scheint grausame Wirklichkeit zu werden: Die Welt steht in Flammen, das Wasser schwindet zusehends und mit ihm die Menschlichkeit. In Agen hat Asing in Gestalt von Babu ihre Schreckensherrschaft begonnen und wer sich ihr nicht unterwirft, wird öffentlich verbrannt. Das Schicksal des Kontinents hängt mehr denn je an der Standhaftigkeit der Welsen, die ihre letzten Kräfte aufbieten …

 

Kevin Sands
Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis...
Jussi Adler-Olsen
VerheißungDer Grenzenlose
E. L. Greiff
Zwölf WasserBuch 3: Nach den Fluten

Skye Melki-Wegner: ›Magnetic Valley – Der Clan der Schmuggler

Flucht ins Tal der Freiheit.
Danika und ihre Gefährten sind weiterhin auf der Suche nach dem sicheren Magnetic Valley, verfolgt von Sharr Morrigan, der unerbittlichen königlichen Jägerin. Um das Tal zu erreichen, müssen sie das Grenzland überqueren – Schmugglergebiet: gesetzlos, wild und durchtränkt mit uralter Magie. Als einer der Gefährten sich schwer verletzt, bleibt Danika keine andere Wahl: Sie bittet die Schmuggler um Hilfe und lässt sich auf einen vielleicht tödlichen Handel ein.

Rita Falk: ›Weißwurstconnection

Ein Provinzkrimi – Niederkaltenkirchen goes future!
Ein Luxus-Spa-Hotel öffnet seine Pforten, und die Hälfte der Dorfbevölkerung tobt. Als kurz darauf auch noch eine Leiche ausgerechnet in einer Marmorbadewanne dort liegt, muss der Eberhofer freilich wieder ran. Ganz egal, wie geschmeidig es mit der Susi grad läuft. Leider ist der Birkenberger Rudi momentan ein wenig verpeilt – was den Franz vor eine schwere Entscheidung stellt. Bleibt zu hoffen, dass zumindest er den Überblick behält. Oder verrennt er sich dieses Mal tatsächlich ein bisschen?

Olga Grjasnowa: ›Die juristische Unschärfe einer Ehe

Rasante Dreiecksgeschichte zwischen Berlin und Baku
Leyla wollte immer tanzen. Doch nach einem Unfall muss sie das Bolschoi-Theater in Moskau verlassen. Altay ist Psychiater. Nachdem sich seine große Liebe umgebracht hat, lässt er keinen Mann mehr an sich heran. Altay und Leyla führen eine Scheinehe, um ihre Familien ruhigzustellen. Als die beiden mit Mitte zwanzig in Berlin von vorne anfangen, tritt Jonoun in ihr Leben.

 

Skye Melki-Wegner
Magnetic Valley - Der Clan der...
Rita Falk
Weißwurstconnection
Olga Grjasnowa
Die juristische Unschärfe einer Ehe

Ben Aaronovitch: ›Fingerhut-Sommer

Der fünfte Band: Schwarzer Humor trifft auf schwarze Magie
Obwohl sich Police Constable Peter Grant schon unwohl fühlt, wenn er Londons Skyline auch nur ein paar Kilometer weit hinter sich lässt, wird er jetzt in die tiefste Provinz geschickt: in einen kleinen Ort in Herefordshire – wo sich Fuchs, Hase und der Dorfpolizist Gute Nacht sagen. Aber es werden zwei Kinder vermisst, und ihr Verschwinden erfolgte womöglich unter magischen Umständen. Also muss Peter notgedrungen sein angestammtes Biotop verlassen. Mit der Flusstochter Beverley Brook begibt er sich mutig nach Westen, hinein ins ländliche England …

Katharina Münk: ›Die Insassen

Grandiose Wirtschaftssatire ODER Topmanager in der Anstalt
Vier Insassen der Nervenklinik St. Ägidius bringen ihre Anstalt zunächst auf Kurs und dann an die Börse. Schließlich sind sie vom Fach – drei ehemalige Topmanager und eine Chefsekretärin. Ohnehin ist Exfinanzvorstand Dr. Wilhelm Löhring überzeugt, die Klinik sei seine eigene Firma. Sofort will er sein Unternehmen mithilfe der drei Insider flottmachen.

Rolf Lappert: ›Über den Winter

Lennard Salm ist fünfzig und ein international durchaus erfolgreicher Künstler, doch richtig angekommen ist er nicht, weder äußerlich noch innerlich. Als seine ältere Schwester stirbt, kehrt er zurück nach Hamburg, die Stadt seiner Kindheit, und in die Familie, der er immer entfliehen wollte. So schnell wie möglich will er wieder zurück in sein eigenes Leben – aber was ist das eigentlich? In einem bitterkalten Winter in Hamburg-Wilhelmsburg entdeckt Lennard Salm, dass seine Eltern und Geschwister ihm mehr bedeuten, als er je für möglich gehalten hätte.

 

Ben Aaronovitch
Fingerhut-Sommer
Katharina Münk
Die Insassen
Rolf Lappert
Über den Winter

 

Miklós Bánffy: ›In Stücke gerissen

Das epische Finale der ›Siebenbürger Geschichte‹
Als im Juli 1914 die Mobilisierung der Habsburgermonarchie gegen Serbien verkündet wird, kehrt Graf Bálint Abády auf sein Gut nach Siebenbürgen zurück. Er kümmert sich um seine Genossenschaften, ordnet die Korrespondenz, geht noch einmal durch das Herrenhaus des Großvaters. Den Flügel, den er mit Adrienne bewohnen wollte, meidet er. Dann lässt sich der liberale Idealist zu seinem Regiment der Vilmos-Husaren bringen. Vernichtete Träume, verblichene Erinnerungen: In Stücke gerissen werden in Bánffys Trilogie der Traum vom Glück zweier Menschen und die als unumstößlich geltende Welt von gestern.

Günter Stolzenberger: ›Das Frühlingslesebuch

Frühlingszauber
Alle, die Schnee, Regen und Kälte satthaben, können sich mit diesem Buch den Frühling herbeizaubern. In heiter-besinnlichen Prosatexten und Gedichten berühmter deutschsprachiger und internationaler Schriftsteller erwachen Mensch und Natur zu neuem Leben. Und natürlich kommen auch die Frühlingsgefühle nicht zu kurz.

Hanno Charisius, Richard Friebe: ›Bund fürs Leben

Gesünder leben mit Mikroben
Wir sind es gewohnt, Bakterien als unsere Feinde zu betrachten, sie mit Hygiene und Antibiotika zu bekämpfen. Neben ein paar echten Problembakterien bringen wir so vor allem die besten und ältesten Freunde um, die wir Menschen haben. Freunde, die uns sogar im Kampf gegen Krebs, Übergewicht, Herzkrankheiten und noch manch anderes Leiden helfen können.
Die Autoren plädieren für einen intelligenteren Umgang mit unseren Untermietern – und zeigen auf, wie wir gesund und im Einklang mit den 100 Billionen Bakterien auf und in uns leben können.

 

Miklós Bánffy
In Stücke gerissen
Günter Stolzenberger
Das Frühlingslesebuch
Hanno Charisius, Richard Friebe
Bund fürs Leben

Almudena Grandes: ›Inés und die Freude

Im Jahr 1944, fünf Jahre nach dem Bürgerkrieg, lebt die junge Inés isoliert in den Pyrenäen. Sie wird von ihrem Bruder bewacht, denn einige Jahre zuvor hatte sie sich mit einem Kommunisten eingelassen – im Spanien unter Franco eine unmögliche Liebe. Kurz nach der Landung der Alliierten hört sie von einer bevorstehenden Invasion Spaniens durch die in Frankreich stationierten kommunistischen Gruppen. Kurzentschlossen nimmt Inés ihr Schicksal selbst in die Hand: Sie schließt sich den von der legendären Kommunistin La Pasionaria geführten Rebellen an und verliebt sich in den Kommandanten Galán.

Maurice Druon: ›Tistou mit dem grünen Daumen

„Sag NEIN zum Krieg, aber sag es mit Blumen“
Tistou ist der Sohn eines reichen Waffenfabrikanten. Wenn er groß ist, wird er die Fabrik erben. Aber Tistou ist ganz anders als andere Kinder. Aus der Schule hat man ihn gleich wieder nach Hause geschickt, nun soll der Gärtner den Jungen unterrichten. Doch da entdeckt Tistou etwas Sonderbares: Er hat grüne Daumen! Was er mit ihnen berührt, verwandelt sich in grüne Pflanzen. Tistou kann die ganze Welt verändern und er tut es!

Knut Krüger: ›Nur mal schnell das Mammut retten

Alle lieben Norbert!
Eigentlich wünscht sich Henry nichts sehnlicher als einen eigenen Hund. Doch seine Eltern haben tausend und einen Grund parat, warum er keinen haben darf. Da stolpert Henry zu Beginn der Osterferien im Wald über einen Blätterhaufen – und traut seinen Augen nicht: Darunter verbirgt sich ein zotteliges Urzeitwesen mit kleinen Ohren und gelben Stoßzähnen. So groß wie ein Hirtenhund, aber mit einem eigenartigen Höcker am Rücken und vor allem eiskalt und halb erfroren. Gemeinsam mit seinen besten Freunden Finn und Zoe karrt er das Tier nach Hause und versteckt es im Garten.

 

Knut Krüger
Nur mal schnell das Mammut retten
Maurice Druon
Tistou mit den grünen Daumen
Almudena Grandes
Inés und die Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *