Sommer

background_sommer Der Deutsche Taschenbuch Verlag und das Literatur-Café präsentieren die schönsten Sommergedichte der deutschen Literatur zum Anhören. Inszeniert und interpretiert werden die Gedichte von dem Kreativteam Wolfgang Tischer (Text) und Jan Dintenbusch (Musik). Bis September erwartet die Besucher des dtv und des Literaturcafes eine Auswahl der schönsten Sommergedichte. Machen Sie sich eine Freude und hören Sie einfach mal rein. Folgende Gedichte stehen für Sie zum Download bereit (mit Datum der Veröffentlichung; Format: mp3) Friedrich Hölderlin: Der Sommer Detlev von Liliencron: Schöne Junitage Paul Gerhardt: Sommergesang Joseph von Eichendorff : Mondnacht Conrad F. Meyer: Schwüle Christian Friedrich Hebbel: Sommerbild Theodor Storm: Hinter den Tannen Georg Trakl: Sommer Detev von Liliencron: Einen Sommer lang Hugo von Hofmannsthal: Blütenreife Heinrich Heine: Sommerabend Georg Trakl: Sommersneige © 2004 dtv, Wolfgang Tischer und Jan Dintenbusch. Nur zum privaten Gebrauch. Kommerzielle Nutzung, Aufführung, Sendung oder Weiterverbreitung nur mit Genehmigung des Literatur-Cafés.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.