Chandrahas Choudhury: Der kleine König von Bombay

Chandrahas Choudhury erzählt mit ›Der kleine König von Bombay‹ eine Geschichte von Liebe, Phantasie und der Kraft sich gegen das eigene Schicksal aufzubäumen. Eine einfache, unvergessliche Geschichte voller Weisheit, Wärme und Menschlichkeit aus dem Herzen Indiens.

›Der kleine König von Bombay‹ – das ist der kleinwüchsige Filmvorführer Arzee. Eigentlich hat Arzee ganz normale Träume und Wünsche: Anerkennung, ein Leben ohne Geldsorgen und eine liebevolle Frau, die zu Hause auf ihn wartet. Doch als kleiner Mann hat man es nicht einfach in der riesigen, pulsierenden Metropole Bombay. Manchmal droht Arzee von ihr und ihrer harten Realität verschluckt zu werden, fühlt sich einsam mitten in der Masse von Menschen.

Nur im Noor, einem der ältesten Kinos in Bombay, fühlt sich Arzee groß. Hier kann er als Filmvorführer im Schutz der Dunkelheit auf die anderen hinunterblicken, statt im grellen Licht von oben von ihnen betrachtet zu werden. Im Noor ist die Vergangenheit Indiens und die Zukunft Arzees beheimatet. Denn bald wird der alte Filmvorführer Phiroz in Ruhestand gehen und Arzee will an seine Stelle rücken. Doch plötzlich kommt alles anders, als Arzee es sich erhofft hat: Das Noor soll geschlossen werden und damit zerplatzen auch die Träume Arzees.

Wieder einmal, so scheint es, war das Glück zum Greifen nah und wieder einmal hat das Schicksal es ihm vor der Nase weggenommen. Wie damals, mit Monique.

Von einem Moment auf den anderen wird ›Der kleine König von Bombay‹ von dem Thron gestoßen, den er innerlich gerade erst bestiegen hat und er fällt tief – zunächst.

In einer Situation, die auf allen Ebenen so aussichtslos erscheint, muss ›Der kleine König von Bombay‹ all seine Enttäuschung über die Menschen, das Schicksal und die Liebe überwinden, damit seine Träume und Hoffnungen nicht zerschlagen werden.
Und er endlich nicht als Sonderling, sondern als jemand ganz Besonderes durchs Leben gehen kann …

Marianne Bohl, dtv

 

 

Ein Kommentar zu “Chandrahas Choudhury: Der kleine König von Bombay

  • 30. Mai 2012 um 14:20
    Permalink

    Das Buch muss gut und interessant sein, wenn ich Geld habe nächsten Monat werde ich mir diesen Roman bestellen.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.