Die große Henning-Mankell-Afrika-Aktion

Zur Spendenaktion »Mein Herz schlägt für Afrika«

dsc_9202_RahmenSechs internationale Bestseller von Henning Mankell sind erstmals in einer einheitlichen und liebevoll gestalteten Schmuck-Ausstattung erhältlich: zum Wiederentdecken, zum Verschenken – und zum besseren Verständnis eines Menschen, der sich einer ganz besonderen Aufgabe verschrieben hat. Einer Aufgabe, die sich im Grenzland zwischen Politik und Humanität bewegt, zwischen dem Leben und der Kunst. Und ganz nebenbei unterstützen Sie Henning Mankells Lebenswerk mit dem Kauf eines jeden Buches: je € 1,– pro Exemplar kommen dem SOS-Kinderdorf Chimoio in Mosambik zugute.

Henning Mankell selbst über Afrika:

»Ich weiß nicht, warum, aber als ich zum ersten Mal in Afrika aus dem Flugzeug stieg, hatte ich das seltsame Gefühl, nach Hause zu kommen.«

Seit Henning Mankell in den achtziger Jahren in Mosambik ansässig wurde, hat sich seine Sicht auf die westliche Welt verändert. Etliche seiner großartigen Afrika-Romane spielen auf dem Schwarzen Kontinent oder erzählen eindrückliche Geschichten von Menschen aus Afrika – doch nicht nur das. Henning Mankell erzählt immer auch gleichzeitig vom Menschen ganz allgemein und von den Bedingungen seiner Existenz.

»Ich schreibe, um die Welt, in der wir leben, besser zu verstehen. Es sind die grundsätzlichen, die existenziellen Fragen, die mich interessieren: Was heißt es, ein Mensch zu sein? Wie ist die Welt beschaffen, in der wir leben? Armut und Not sehe ich in Afrika jeden Tag. Ich sehe aber auch Freude und Lachen. In Maputo lachen die Menschen viel mehr als in den Straßen von Stockholm. Als hätte die westliche Welt ihr Lachen irgendwo zwischen Banküberweisungen und Kreditaufnahmen verloren – das Lachen, das die Afrikaner sich irgendwie bewahrt haben. Meine Arbeit im Teatro Avenida war eine der größten Herausforderungen meines Lebens. Es ist nicht leicht, ein Theater in einem der ärmsten Länder der Welt zu leiten. Aber diese Arbeit hat mir bewusst gemacht, dass, wo immer die Phantasie regiert, Reichtum herrscht. Armut ist nicht nur schrecklich, denn sie kann dich dazu bringen, dich deiner Vorstellungskraft zu bedienen. Dennoch: Es ist frustrierend zu sehen, wie hilflos der Westen zu sein scheint angesichts der drängenden Probleme in Afrika wie Armut, Analphabetismus, HIV. Ich kann nicht allen Menschen dort helfen. Aber das ist keine Entschuldigung dafür, nicht zumindest ein paar wenigen zu helfen.«

Henning Mankell
Die flüsternden Seelen
Henning Mankell
Die rote Antilope
Henning Mankell
Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt
Henning Mankell
Tea-Bag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.