Goran Petrović: Die Villa am Rande der Zeit

Podcast

Was wäre, wenn man anderen Lesern in einem Buch begegnen könnte? Wenn sich die Realität des eigenen Lebens mit der eines Romans vermischen würde?
Goran Petrović schreibt mit ›Die Villa am Rande der Zeit‹ eine wunderbare Liebeserklärung an die Literatur und zeigt, dass Autor und Leser gleichermaßen daran beteiligt sind, einen Text mit Leben zu füllen.

Hören Sie jetzt einen Ausschnitt von ›Die Villa am Rande der Zeit‹ als Podcast.

Play

Der Belgrader Student Adam erhält ein ungewöhnliches Angebot – er soll einen längst erschienenen Roman umarbeiten. Ein scheinbar harmloser Auftrag. Doch bei der Lektüre macht Adam eine sonderbare Entdeckung: Er steigt im wahrsten Sinne des Wortes in das Buch ein, lebt in ihm wie in einer Parallelwelt und begegnet anderen Leserinnen und Lesern, die über dieselbe Gabe verfügen und dem Zauber dieses eigenartigen Buches erlegen sind. Nicht alle haben ein unschuldiges Interesse an dem Roman. Als ein Mord geschieht, steht Adam vor einer schweren Entscheidung.

Goran Petrovićs Roman ›Die Villa am Rande der Zeit‹ wurde mit dem NIN-Preis, dem bedeutendsten serbischen Literaturpreis ausgezeichnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.