Sabine Friedrich: Wer wir sind

Der Roman über den Deutschen Widerstand

»Ihr sollt nicht gestorben sein!« – das war der Ausgangspunkt für Sabine Friedrichs Roman über den Deutschen Widerstand ›Wer wir sind‹. Es ist kein Heldenepos, das Sabine Friedrich nun, nach sechs Jahren Recherche, Schreiben und Redigieren vorlegt.

Wer wir sind‹ ist vielmehr ein Panorama von Menschen aus unterschiedlichen Milieus. Sabine Friedrich erzählt die Geschichte der Stauffenberg-Brüder, der Moltkes, der Bonhoeffers, der Schulze-Boysens, der Dohnanyis und vielen anderen Widerstandskämpfern. Sie zeigt sie dabei nicht als geschichtliche Figuren, sondern als Menschen.
Menschen, die liebten und litten, Angst hatten und unvorstellbaren Mut bewiesen. Menschen, die sich gegen ein grausames Regime und für ihre moralische Überzeugung einsetzten. Menschen, die versuchten, das Gute in ihre Welt zurückzuholen und  die aus diesem Grund ihr Leben ließen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.