Shona MacLean: Der irische Fluch

Historischer Roman voller Spannung und Intrigen

Man schreibt das Jahr 1628 in Irland: die letzten Aufstände sind niedergeschlagen und die Provinz Ulster scheint fest in englischer Hand. Doch unter der Oberfläche lebt die alte Feindschaft weiter. In ›Der irische Fluch‹ schickt Shona MacLean den jungen Gelehrten Alexander Seaton auf die Spuren eines mysteriösen Fluches und mitten hinein in das Irland des 17. Jahrhunderts.

Alexander Seaton ist Lehrer der Philosophie an einer Universität in Aberdeen, Schottland, und Sohn einer irischen Mutter und einem schottischen Vater. Seine Mutter verließ Irland um ihrer großen Liebe zu folgen. Sie kehrte nicht zurück und so hat Alexander den irischen Zweig seiner Familie nie kennengelernt. Alexander hat seine stürmische Vergangenheit hinter sich gelassen, einen ehrbaren Beruf ergriffen und wird allseits geachtet. Er hat Freunde und die Frau seines Lebens gefunden – wenn er jetzt auch noch den Mut aufbringt, ihr seine Liebe zu gestehen und sie seinen Antrag annimmt, ist sein Leben perfekt.

Da taucht plötzlich sein Vetter Sean aus Irland auf und bittet ihn um Hilfe. Bei der Hochzeit seiner Schwester im Sommer hat die strenge Matriarchin der Familie, Maeve O’Neill, in alter Tradition einen Poeten eingeladen. Doch statt einen Segen hat er einen Fluch über die Familie ausgesprochen!

»Deine Linie wird sterben und das Gras von Irland über deinen
verräterischen Knochen wachsen, dorren und verrotten.
Und von den O’Neills ist nichts mehr da.«

Ein Familienmitglied wurde darin allerdings nicht erwähnt: Alexander, der Sohn der verstoßenen und vergessenen Tochter aus dem Clan der O’Neills. Maeve O’Neill ist davon überzeugt, dass er allein den Fluch brechen kann. Alexander glaubt nicht an Flüche, doch hinter der dunklen Prophezeiung scheint eine reale Gefahr zu stecken, denn Krankheit und Mordanschläge bedrohen die Familie.

Und so macht sich Alexander Seaton bei Nacht und Nebel auf in das Land seiner Vorväter und taucht ein in eine unbekannte Welt. Bräuche und Sitten, Sprache, selbst engste Verwandte sind ihm fremd. Familienfehden und Intrigen erwarten ihn, erbarmungslose Feindschaft und unerwartete Freundschaft, Verrat und Liebe – und das größte Abenteuer seines Lebens.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.