So schön tot. Die besten Wellness-Morde

Herausgegeben von Sandra Lüpkes und Christiane Franke

Die Tage werden langsam aber sicher wieder kürzer und die Temperaturen sinken. Da freut man sich auf Sauna und den ein oder anderen Wellness-Tag, um die Seele baumeln zu lassen. Schließlich will man sich während der düsteren Jahreszeit dann und wann etwas Gutes tun.
Denkste!

Denn nicht jeder will einem gleichermaßen Gutes und so ist dann und wann unter der Trockenhauben, zwischen zwei Saunagängen und im türkischen Dampfbad ein Mord fällig. Jedenfalls wenn es nach Autoren und Autorinnen wie Sandra Lüpkes, Christiane Franke, Jutta Profijt, Klaus-Peter Wolf und vielen weiteren geht.

In ›So schön tot‹ erzählen sie in siebzehn kleinen Geschichten von fataler Eifersucht unter den Schönen und weniger Schönen, dem tödlichen Streben nach dem perfekten Aussehen und Schlammpackungen mit unerwartet nachhaltiger Wirkung. 

Ja, zugegebenermaßen, nach der Lektüre von  ›So schön tot‹ bleibt einem der Finger abends schon einmal im Nachtcremedöschen stecken und man blickt kritisch in den Spiegel. Und zum nächsten Saunabesuch nimmt man zur Sicherheit lieber drei Freundinnen mit, wegen Zeugen und so.
Aber Gott sei Dank liefern die Autoren nicht nur Aufregendes in »schönem« Milieu, sondern auch ihren ganz persönlichen entspannenden Wellness-Tipp.

Wellness-Tipp von der dtv-Internetredaktion
So schön tot‹ mit zum nächsten Saunabesuch nehmen. Am Originalschauplatz bekommen die Wellness-Morde doch eine ganz andere Bedeutung und das Schwitzen kommt (fast) von ganz alleine ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.