Ein Kommentar zu “Stefan Mühldorfer: Tagsüber dieses strahlende Blau

  • 17. Mai 2009 um 10:13
    Permalink

    Hab das Buch gelesen. Hat mich – wie Lydia Herms auch – sehr beeindruckt.

    Würde es sowohl männlichen wie weiblichen Lesern weiterempfehlen, weil es von einer ganz grundsätzlich menschlichen Erfahrung erzählt: zu merken, dass man am eigenen Leben etwas ändern muss bzw. sollte, weil die Umstände um einen herum sein Leben ohnehin auch gegen seinen Willen ändern. Wenn man Schritt halten will mit dem eigenen Leben, gibt’s nur eines: Aufstehen und gehen! Und diese Stimmung, diesen Erkenntnisprozess hat der Autor grandios eingefangen.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.