Wie entstand das Cover von
›Die Sehnsucht des Vorlesers‹?

Ein Blick hinter die Kulissen

Die Sehnsucht des Vorlesers -Entstehung des Covers
Von der ersten Idee für die Gestaltung eines Buchumschlags bis zum fertigen Produkt sind viele Überlegungen nötig. Welche Bildsprache gibt das Lesegefühl des Buches am besten wieder? Soll ein Foto, eine Zeichung oder Grafik das Cover zieren? Welcher Schrifttyp passt zum Titel? Am Beispiel von Jean-Paul Didierlaurents Roman ›Die Sehnsucht des Vorlesers‹ zeigen wir Ihnen, wie sich ein Umschlag entwickelt.

Für die Covergestaltung hat unsere Umschlagabteilung die Grafikerin Sabine Kwauka beauftragt. Zu den Stichworten männliche Person und Lesesituation hat sie sich an die Arbeit gemacht. Entstanden sind viele unterschiedliche Entwürfe, doch schließlich hat dieser Basisentwurf dem Verlag am besten gefallen:

Die Sehnsucht des Vorlesers Entwurf 1
Der Basisentwurf

Auf dem Basisentwurf trägt der Umschlag noch einen inzwischen verworfenen Titel, der sich am Original orientiert: ›Der Vorleser von 6 Uhr 27‹. Der Verlag brachte dann die Idee ein, verschiedene Papierebenen sichtbar zu machen. Diesen Vorschlag hat die Grafikerin in ihren nächsten Entwürfen umgesetzt. Auch bei der Farbe des Hintergrunds und der Schrift wurden verschiedene Versionen ausprobiert:

Die Sehnsucht des Vorlesers Entwurf 2
Entwürfe mit Papierebenen und verschiedenen Farben

Die Zeichnung auf dem Cover diente bis zu diesem Zeitpunkt als Platzhalter. Denn unsere Umschlagabteilung stellte sich eine weniger skizzenhafte Abbildung des Vorlesers vor und wollte die Darstellung von Büchern vermeiden. Für die Zeichnung wurde der Illustrator Benjamin von Eckartsberg beauftragt. Sein Entwurf zeigte den Vorleser stehend:

Die Sehnsucht des Vorlesers Entwurf 3
Entwurf mit einer neuen Zeichnung

Der Titel des Buches hatte jetzt schon seine finale Form erreicht. Die abgebildete Figur wurde aber als zu »statisch« empfunden. Dies führte zu der letztlich finalen Version lesender Mann auf Bank. In Kombination mit dem offenen Karton, aus dem der Umschlag besteht, lädt er gleich beim ersten Griff dazu ein, das Buch aufzuschlagen und darin zu blättern.

Die Sehnsucht des Vorlesers final
Die finale Version

 

›Die Sehnsucht des Vorlesers‹ ist als Klappenbroschur und eBook erhältlich:

Jean-Paul Didierlaurent
Die Sehnsucht des Vorlesers
Jean-Paul Didierlaurent
Die Sehnsucht des Vorlesers

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.