Ina aus China 4

Inas zweite Rückkehr in die Heimat: Susanne Hornfecks Roman wurde nach China und Taiwan lizensiert und übersetzt

Mit dem großen Interesse, das Susanne Hornfecks Geschichte im Ausland erfuhr und dem Verkauf der beiden Lizenzen an Verlage in China und Taiwan hat die gelernte Übersetzerin eine neue Erfahrung gemacht: Sie hat erlebt, wie es ist, wenn der eigene Text in eine fremde Sprache übersetzt wird. Und das in einer ganz besonderen Konstellation, denn es war Yinna Chens Tochter

Ma Youzhen, die Inas Geschichte ins Chinesische übersetzte. Ma Youzhen war vor Jahren Susanne Hornfecks Studentin und gibt inzwischen an der Universität Würzburg chinesischen Sprachunterricht.

Für Susanne Hornfeck ist die Wahl der Übersetzerin ein Glücksfall: »Wer könnte sich besser in die Geschichte der Mutter hineinversetzten als die eigene Tochter? In ihrem Nachwort zu dem Buch schrieb sie, dass sie durch den Roman die Mutter ein Stück besser kennen und verstehen gelernt hat. Natürlich hatte die Mutter den Kindern aus ihrer Zeit in Deutschland erzählt, aber in dem Buch wurden ihnen ganz konkret der Alltag und die Schwierigkeiten des kleinen Mädchens in Deutschland vor Augen geführt und ein Zusammenhang zu den historischen Ereignissen hergestellt.« Auch die anderen beiden Töchter waren mit ihren Familien aus Peking bzw. den USA angereist, Inas Sohn lebt mit Familie ohnehin in Taipeh. »So war Ina an ihrem Geburtstag umgeben von Kindern und Enkeln, von Freunden und ehemaligen Schülern, denn sie hat ihr wunderbares Deutsch in jahrzehntelanger Lehrtätigkeit ja an viele Studenten weitergegeben.« Die ‚normalen’ Besucher der Buchpräsentation hatten also das Gefühl, einem ganz besonderen Anlass beizuwohnen, der auch in der Presse seinen Niederschlag fand.

Susanne Hornfeck
Autorin trifft Figur
Wie Inas Lebens zum Roman wurde
Eine Geschichte in zwei politischen Welten
Exotik funktioniert in beide Richtungen
Neue Horizonte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *