Colleen Hoover: Weil ich Layken liebe

Eine Empfehlung von Anke Thiemann, Lektorat dtv junior

Weil ich Layken liebe

Was macht den Beruf einer Lektorin aus? Sie sind eine Art Hebammen, die den Büchern auf die Welt helfen, ihnen möglichst gute Startbedingungen mitgeben für ein langes Leben. Und so sind die Bücher dann auch wie Babys für sie. Und Lektorinnen sind Jägerinnen, immer auf der Suche nach DEM einen Buch, dem neusten Trend, dem großen Bestseller. Es gibt kaum etwas Schöneres und Aufregenderes, als wenn man Witterung aufgenommen hat. Wenn man etwas entdeckt hat, dem man ganz Großes zutraut.

So ging es mir mit ›Weil ich Layken liebe‹ von Colleen Hoover – ein in Amerika zunächst im Self Publishing erschienenes Buch, das aber schnell einen Verlag fand und es auf die Bestsellerliste der New York Times schaffte. Eine ergreifende Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen, denen das Schicksal übel mitspielt, die nichts mehr brauchen als einander und die ihren Gefühlen dennoch nicht nachgeben dürfen.

Als ich dieses Buch in einer Nacht verschlungen hatte, war ich ganz sicher: Das kann richtig groß werden! Und groß war dann auch die Freude, als wir tatsächlich den Zuschlag für die deutschen Rechte für dieses Buch bekamen. Anschließend folgte meine Funktion als Hebamme: Eine gute Übersetzerin musste her, ein deutscher Titel gefunden werden und ein schönes Cover.

Und auch wenn ich nie an den Qualitäten des Buches gezweifelt habe, war es toll zu spüren, dass die Begeisterung für das Buch im Haus geteilt wurde, sogar so weit, dass ich auf der Buchmesse in Bologna die SMS einer Kollegin bekam, die lautete: »Was für ein Buch! Ich habe die Übersetzungsprobe verschlungen und kann gar nicht abwarten, wie es weitergeht. Muss den Rest jetzt unbedingt auf Englisch lesen.«

Das war übrigens nur der Anfang einer großen Begeisterungswelle von allen Seiten: Kollegen, Buchhändlern, Testlesern – und mittlerweile auch den Lesern. Und vielleicht habe ich Ihre Begeisterung ja jetzt auch geweckt …

Ein Kommentar zu “Colleen Hoover: Weil ich Layken liebe

  • 29. November 2013 um 13:34
    Permalink

    Auch ich bin von dem Buch absolut begeistert! Vielen Dank dafür, dass sie sich um dieses Werk bemüht haben!
    Auf meinem Blog dinksandbams habe ich soeben eine Rezension veröffentlicht. Und ich muss sagen, dass mir dieses Buch so sehr ans Herz gewachsen ist, dass ich es am liebsten in die Welt posaunen möchte: IHR MÜSST DIESES BUCH LESEN!!!

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *