Jenny-Mai Nuyen:
Nacht ohne Namen

Eine Empfehlung von Britt Arnold, Lektorat dtv junior

buch_L_210px

Berlin. Viel zu früh steigt Nicki in die U-Bahn. Sie wartet auf Canon, den Jungen, mit dem sie etwas ganz Besonderes verbindet. Schon lange treffen sie sich in der Bahn und fahren gemeinsam durch die morgengraue Großstadt. Sie wissen nicht viel voneinander. Aber sie kennen sich. Lieben sich sogar?

Eines Tages taucht Canon nicht auf, und Nicki merkt, dass sie nicht einmal seinen richtigen Namen weiß. Sie macht sich auf die Suche nach ihm und kommt einem noch viel größeren Geheimnis in seinem Leben auf die Spur. Denn sie teilt Canon mit jemandem. Einem Dämon. Nickis Welt zerbricht in tausend Stücke. Doch Canons Dämon steckt in großen Schwierigkeiten. Und damit auch Canon. Nicki setzt alles daran, ihn zu retten …

Ach, schon wieder Fantasy? Ja. Aber mit mindestens genauso viel Berlin. Quasi unter der Stadt öffnet sich eine andere Welt, die Nicki erstmal den Boden unter den Füßen wegzieht. Und noch so viel mehr steckt in ›Nacht ohne Namen‹ – Gedanken über das Erwachsenwerden, über Wörter und Dinge, über Freundschaft, Besessenheit, Glauben … Da steckt die ganz große in der kleinen Welt.

Eine Liebesgeschichte? Oh ja! Aber keine oberflächliche Romanze, sondern eine feine, tastende Liebe. Denn Jenny-Mai Nuyen schreibt mit schier unerschöpflicher Fantasie und wählt immer genau die Formulierung, die man am wenigsten erwartet.

Für alle, die … ach, eigentlich für alle eine besondere Empfehlung!

›Nacht ohne Namen‹ von Jenny-Mai Nuyen ist als Hardcover und eBook erhältlich:

Jenny-Mai Nuyen
Nacht ohne Namen
Jenny-Mai Nuyen
Nacht ohne Namen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *