Hannah O’Brien:
Irisches Verhängnis

Eine Empfehlung von Karoline Adler, dtv Lektorat Unterhaltung

Hannah O'Brien: Irisches Verhängnis
Ich war gerade aus meinem Sommerurlaub an der schönen irischen Westküste zurückgekehrt und saß nun wieder an meinem »nachurlaubsvollen« Schreibtisch im Lektorat. Unter anderem erwartete mich auch das Manuskript eines Kriminalromans mit dem verheißungsvollen Titel ›Irisches Verhängnis‹und natürlich war mein Interesse umgehend geweckt. Ich fing zu lesen an – und war zu meiner großen Freude sofort wieder in Irland, sah die beeindruckenden Steilküsten, spürte den Wind, roch das Meer und lief durch das lebendige Galway und durch kleine malerische Örtchen. Das war Urlaubsverlängerung pur! Und eine absolut spannende dazu!

Mord auf der grünen Insel – Der erste Fall für die irische Ermittlerin Grace O‘Malley

Grace O’Malley, die neue Leiterin des Morddezernats in Galway, hat es nicht leicht. Sie hat lange im Ausland gelebt und wird nach ihrer Rückkehr nach Irland von ihren Kollegen nicht unbedingt freundlich empfangen. Sie sehen in ihr eine Fremde, die in ihren Augen nur über Beziehungen und den Einfluss ihres mächtigen Onkels an den Posten gelangt sein kann.

Nur ihr handfester und sympathischer Kollege Rory Coyne zeigt sich von solchem Gerede völlig unbeeindruckt und steht Grace mit Rat und Tat und vor allem einem unerschütterlichen Humor zur Seite. Bei ihrem ersten gemeinsamen Fall müssen sie den Mord an der jungen Studentin Annie aufklären. Annies Leiche wird in einem Geisterbahnwagen auf einem Rummelplatz aufgefunden.

Grace stürzt sich in die Ermittlungen und entdeckt schnell einige Ungereimtheiten im Leben der jungen Frau. Annie hatte im Nebenjob für sehr unterschiedliche Auftraggeber geputzt: einen berühmten Fernsehkoch, einen engagierten Meeresbiologen und einen erfolgreichen Unternehmer. Alle drei Männer scheinen etwas zu verbergen. Kurze Zeit später sind zwei von ihnen ebenfalls ermordet und Grace gerät immer mehr unter Druck. Und auch in ihrem Privatleben gibt es beunruhigende Probleme. Ihre fünfzehnjährige Tochter Roisin ist eines Tages verschwunden …

›Irisches Verhängnis‹ von Hannah O’Brien ist ein atmosphärischer Irland-Krimi mit einer erfrischend eigenwilligen Ermittlerin und viel irischem Humor  –  spannend bis zum fulminanten Showdown auf den windumtosten Steilklippen der irischen Westküste.

›Irisches Verhängnis‹ ist als Taschenbuch und eBook erhältlich:

Hannah O'Brien
Irisches VerhängnisBd. 1
Hannah O'Brien
Irisches Verhängnis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.