Cem Gülay

Ein Videointerview mit dem Autor des Buches ›Türken-Sam‹

Junge Deutschtürken der dritten Generation sprechen plötzlich kein Deutsch mehr. Eine Passantin stirbt, weil sie durch eine verirrte Kugel aus einem deutschtürkischen Bandenkrieg getroffen wird. Drei jugendliche Migranten versuchen Polizisten in einen Hinterhalt zu locken, um sie zu erschießen. Was geht da vor?

Cem Gülay, Sohn türkischer Gastarbeiter, intelligent, gut aussehend, wollte dazu gehören. Doch am Gymnasium oder auch beim Fußball machte er immer wieder Erfahrungen der Ausgrenzung. Schließlich entschied er sich für eine Gangsterkarriere. Im Video spricht er über gescheiterte Integration, Gewalt und enttäuschte Hoffnungen.

»Keiner wird als Gewalttäter geboren. Wie werden aus Babys Bestien? Ein sehr authentisches Buch über die Lebenswelt männlicher Migranten.« Bilkay Öney, Mitglied der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Mitglied des Innenausschusses und des Ausschusses für Verfassungsschutz

 

»Wenn ihr es schon nicht geschafft habt, mich zu integrieren, wen dann?« Cem Gülay

 

Cem Gülay: Türken-Sam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.