Maarten Keulemanns: Exit Mundi

Noch eine Woche bis zum Weltuntergang!

Bald ist es so weit! Nein, wir sprechen nicht von Weihnachten, denn selbiges wird dieses Jahr und alle folgenden Jahre ausfallen. Der Grund ist ebenso einfach wie tragisch: Die Welt und all seine Bewohner wird es nach dem 21.12.2012 nicht mehr geben, jedenfalls wenn man dem Maya-Kalender Glauben schenken will.
Die alles entscheidende Frage, der sich Maarten Keulemans in ›Exit Mundi‹ daher widmet lautet nicht: Wird die Welt wirklich untergehen, sondern wie?

Exit Mundi

Maarten Keulemans weiß es: Der ›Exit Mundi‹, die Apokalypse steht kurz bevor. Beweise gibt es genug, nur die Art und Weise, auf die sich unsere Erde aus diesem Universum verabschieden wird, ist noch offen. Wer die Wahl hat, hat die Qual und so muss sich unser Planet zwischen Atombomben, Superunkraut, Roberterinvasion etc. entscheiden.
Wenn Sie bei der Debatte um den schönsten, spektakulärsten oder angenehmsten Weltuntergang auch ein Wörtchen mitreden möchten, sollten Sie  ›Exit Mundi‹ lesen. Die Ausführungen von Maarten Keulemans sind Gott sei Dank ebenso radikal wie amüsant. So ist in den letzten Tagen dieser Welt zumindest sichergestellt, dass Sie gut unterhalten werden!
Und jetzt keine Zeit mehr verlieren und anfangen zu lesen und das Spiel des Weltuntergangs spielen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.