Folge 5: Die Unperfekten, Teil I

Tom Rachman

 

Tom Rachman: Die Unperfekten, dtv premium

In der fünften Folge spricht Tom Rachman über Umbrüche im Zeitungswesen, seinen Roman und natürlich seine liebenswert ›unperfekten‹ Charaktere.

Die Unperfekten

Rom – die ewige Stadt. Die passende Kulisse für den undurchschaubaren Cyrus Ott, eine englischsprachige Tageszeitung zu gründen. Es folgen fünf einträgliche Jahrzehnte , in denen sich der Wandel der Welt ebenso spiegelt wie die rasanten Änderungen im Zeitungsgeschäft, in denen Leben aufblühen und scheitern.

In elf Kapiteln schreibt Tom Rachman über  › Die Unperfekten‹, die alle auf ihre Art mit der Zeitung verbunden sind. Sie erleben die großen und kleinen Tragödien des Alltags, in dem Komik und Tragik so überraschend nah beieinander liegen: Da gibt es Ruby, die unglückseligen Texterin mittleren Alters – alleinstehend, immer auf der Suche nach dem Mann fürs Leben. Arthur – den Spezialisten für Nachrufe und Nichtstun und Ed, der gefeuert wird und sich an der zuständigen Sachbearbeiterin, eine Mutter mit drei Kindern und ohne Zeit für die Liebe, rächt.

Tom Rachman: Die Unperfekten, dtv premium

Was wird nun aus Ihnen, da die Zeitung ihrem Ende entgegengeht?  Und aus all den anderen, die im newsroom mit dem fleckigen Teppich und dem grottigen Mobiliar um Erfolg und Lebenssinn gerungen haben? Sie alle sind Gestrandete am schmalen Ufer einer sich überschlagenden Zeit, vor allem aber sind sie Lebens- und Überlebenskünstler.

 Feed in iTunes abonnierenIn iTunes aufrufen

Folge 5: Tom Rachman ›Die Unperfekten‹ anhören:

Play

Ein Kommentar zu “Folge 5: Die Unperfekten, Teil I

  • 16. Oktober 2010 um 07:20
    Permalink

    Ein Roman, den ich mir vor ein paar Wochen auf meine Wunschliste gesetzt habe. Vor zwei Tagen noch war ich in einer Buchhandlung und hatte ein noch vorhandenes Exemplar in der Hand. Das letzte um genau zu sein. Doch leider entschied ich mich um, weil eben dieses, extrem mitgenommen aussah. Knicke, Risse….! Tja, was soll man sagen. Schade! Ich entschied mich im Kaufrausch für ein anderes. Aber,… ich werde mir dieses Buch in jedem Fall noch zulegen.
    glg, Tanja

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *