Bücher zum Muttertag

Geschichten von außergewöhnlichen Müttern und Geschenktipps

 Ayana Mathis

Am Sonntag ist Muttertag! Ein guter Anlass, um Ihnen zwei neue Bücher vorzustellen, in deren Mittelpunkt zwei außergewöhnliche Frauen und Mütter stehen.

Im New-York-Times-Bestseller ›Zwölf Leben‹ von Ayana Mathis ist Hattie Shepherd das zentrale Gestirn einer Großfamilie, die trotz allen Verwerfungen dennoch zusammengehört. Eine große Familiensaga vor dem Hintergrund der Great Migration – und das bewegende Porträt einer unbeugsamen Frau. Ab jetzt im Handel!

Im Juni erscheint mit ›Sie ging nie zurück‹ die berührende Hommage der Journalistin Emma Brockes an ihre Mutter, deren afrikanische Vorgeschichte sie in einer spektakulären Spurensuche aufdeckt. Wer nicht bis dahin warten will: Bis Sonntag kann man sich auf vorablesen.de um ein Vorab-Exemplar bewerben!

Außerdem neu erschienen und ein wunderbares Geschenk zum Muttertag: die Kolumnen-Sammlung ›Jetzt mal unter uns …‹ von Erfolgsautorin Dora Heldt, ein lebensnaher und selbstironischer Blick auf all das, was Frauen Tag für Tag beschäftigt, wundert, ärgert oder auch schmunzeln lässt.

Weitere Geschenkideen finden Sie in unseren Empfehlungen – viel Spaß beim Stöbern und einen schönen Muttertag!

Dora Heldt
Jetzt mal unter uns …
Christine Nöstlinger
Best of Mama
Renate Fabel
Söckchenzeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.