David Abbott überraschend verstorben

Wir trauern um unseren Autor

abbott540

Schriftsteller David Abbott starb am Samstag, 17. Mai 2014, im Alter von 75 Jahren überraschend nach einem Noteingriff am Herzen.

Der 1938 geborene David Abbott begann seine berufliche Laufbahn als Werbetexter, bevor er 1978 eine der bald einflussreichsten britischen Agenturen ›Abbott Mead Vickers‹ mitbegründete. Nachdem er sich Jahrzehnte später aus der Agentur zurückgezogen hatte, widmete er sich vor allem dem Schreiben. Er debütierte 2010 mit 72 Jahren mit seinem Roman ›The Upright Piano Player‹. BBC 2 wählte ihn daraufhin 2010 unter die »vielversprechenden neuen Romanciers«. Der Roman wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Unter dem Titel ›Die späte Ernte des Henry Cage‹ erschien er im April 2011 in der Übersetzung von Peter Torberg als deutsche Erstausgabe bei dtv premium. Im November 2012 folgte die Taschenbuchausgabe bei dtv.

David Abbott arbeitete bis zuletzt an einem neuen Roman.

Patricia Reimann, dtv-Cheflektorin Literatur: »David Abbott war eine außergewöhnliche Persönlichkeit: liebenswürdig, humorvoll, großzügig und sorgfältig in allem, was er tat. In seinem Roman, bis ins kleinste Detail besonnen komponiert, gab es kein überflüssiges Wort.  Vor einem Monat übergab David mir in London einen braunen Umschlag, der das Vorwort zu seinem neuen Roman enthielt, auf den wir gespannt gewartet haben. Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust für alle, die das Glück hatten, ihm begegnet zu sein. Und auch für seine Leser. David Abbott war ein Schriftsteller, der wusste, worauf es ankam. Er verstand es, das zutiefst Menschliche aufzuspüren, ihm eine Stimme zu geben.«

David Abbott
Die späte Ernte des Henry Cage

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.