3. Tag der dtv-Lesewoche: Dora Heldt im Gespräch mit Rudolf Frankl

Bestsellerautorin und Verlagsvertreterin Dora Heldt alias Bärbel Schmidt erzählt

»Bist Du im Moment Dora oder Bärbel?« – Dora Heldt/Bärbel Schmidt erzählt über ihr Leben als Bestsellerautorin und Verlagsvertreterin.

 

Mit Humor und norddeutschen Charme beantwortete Dora Heldt alias Bärbel Schmidt am Nachmittag die Fragen des dtv Vertriebs- und Marketingleiters Rudolf Frankl. Er beschrieb sie als eine kluge, attraktive und charmante Frau, eine Bestsellerautorin, deren Bücher weit mehr als 2 Millionen Mal verkauft wurden. Zudem reist sie als Verlagsvertreterin für den Deutschen Taschenbuch Verlag.

»Mein Vater wird immer mehr Heinz«

Im Dialog sprach Dora Heldt über Vorbilder ihrer Figuren, die Familie, ihre beiden Berufe und ihr neues Buch ›Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt‹, das im November 2011 erscheint. Abschließend wünschte Dora Heldt dem Deutschen Taschenbuch Verlag zum 50-jährigen Jubiläum weiterhin kreative Köpfe, Neugier, Mut und gute Laune.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.