Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten

CORINE - Internationaler Buchpreis 2010

Der deutsche Schriftsteller Herbert Rosendorfer wird dieses Jahr mit dem CORINE-Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Mit dem Preis würdigt das Kuratorium den vielseitigen Autor, der über vier Jahrzehnte hinweg ein umfangreiches Werk über fast alle Genregrenzen hinweg geschaffen hat. Neben Romanen, Gedichten, Erzählungen, Theaterstücken, Fernsehspielen, Libretti, Reiseführern und Biografien verfasste Herbert Rosendorfer auch wissenschaftliche Abhandlungen über Musik und Geschichte. Viel Aufsehen erregte Rosendorfer mit seinem ehrgeizigen Projekt ›Deutsche Geschichte. Ein Versuch‹, dessen sechsten Band er dieses Jahr vollendet hat. ›Briefe in die chinesische Vergangenheit‹, ist sein wohl bekanntester Roman.

Herbert Rosendorfer: Briefe in die chinesische Vergangenheit

 

Das Kuratorium begründet die Auszeichnung Rosendorfers für sein herausragendes Lebenwerk:

»Die Vielfalt im Oeuvre Herbert Rosendorfers entspricht dem Gedanken der CORINE. Herbert Rosendorfer ist im besten Sinne ein bayerischer Autor mit internationalem Renommée.«

Herbert Rosendorfer, 1934 in Bozen geboren, ist Jurist und Professor für Bayerische Literaturgeschichte. Er war Gerichtsassessor in Bayreuth, dann Staatsanwalt und ab 1967 Richter in München, von 1993 bis 1997 in Naumburg/Saale. Herbert Rosendorfer ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Künste, er wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen wie dem Tukan-Preis (1977), dem Jean-Paul-Preis (1999) und dem Literaturpreis der Stadt München (2005) geehrt. Heute lebt Herbert Rosendorfer mit seiner Familie in Südtirol.

CORINE – Internationaler Buchpreis

Zum zennten Mal wird am 23. November 2010 die CORINE – Internationaler Buchpreis verliehen. Seit der ersten Ausschreibung des Preises 2001 wurden bis heute insgesamt 85 Bücher und Hörbücher prämiert und publikumswirksam inszeniert. Denn die CORINE ist der einzige Buchpreis, der in verschiedenen Kategorien im Rahmen einer TV-Gala verliehen wird. Schirmherr der Veranstaltung ist seit Anbeginn der amtierende bayerische Ministerpräsident.

Zum 10-jährigem Jubiläum wird die CORINE – Internationaler Buchpreis aus dem prunkvoll renovierten Cuvilliés-Theater der Münchner Residenz übertragen.
Gewürdigt und ausgezeichnet werden literarische Leistungen, die sich durch Textqualität, Aktualität und durch Akzeptanz und Interesse beim Leser qualifiziert haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.