Filmstart von ›Schändung‹

Danica Curcic in der Rolle der Kimmie
Danica Curcic in der Rolle der Kimmie

Am 15. Januar 2015 startet Jussi Adler-Olsens Thriller ›Schändung‹ in den deutschen Kinos. Wie schon bei der vielgelobten Verfilmung von ›Erbarmen‹ gelingt es Regisseur Mikkel Nørgaard auch mit ›Schändung‹ wieder perfekt, den Zuschauer direkt in die düstersten Abgründe der Geschichte hineinzuführen und ihn mit der albtraumhaften Spannung zu fesseln, die die Thriller von Jussi Adler-Olsen so besonders machen.

Darum geht es in ›Schändung‹ 

»Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht …«

Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Nur einer von ihnen gesteht.

Zwanzig Jahre später. Als Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad (Fares Fares) mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. In den Archiven stoßen sie auf den panischen Notruf einer jungen Frau, die mit dem Verbrechen in Verbindung zu stehen scheint: Kimmie (Danica Curcic). Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Denn die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen. Und ganz nach unten …

Jetzt im Buch blättern:

Alle Ausgaben von ›Schändung‹ bei dtv:

Jussi Adler-Olsen
Schändung
Jussi Adler-Olsen
Schändung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.