Folge 16: Vaclav und Lena

Haley Tanner

Die Geschichte der Liebe und des Erwachsenwerdens ist oft erzählt worden, selten aber in einem so eindringlichen, fesselnden Tonfall. Hören Sie jetzt einen Auszug aus ›Vaclav und Lena‹ als Podcast.

Vaclav und Lena
Im russischen Einwandererviertel von Brooklyn, Brighton Beach, treffen wir Vaclav und Lena zum ersten Mal. Vaclav ist zehn Jahre alt und strebt mit Witz, Beharrlichkeit und kindlich-heiligem Ernst eine Karriere als Zauberer im Vergnügungspark auf Coney Island an. Die neunjährige Lena ist seine Assistentin und hilft ihm dabei.
Während sich Vaclav danach sehnt, als Magier aufzutreten, sehnt sich die kleine Lebenskünstlerin Lena, ein Waisenkind, nach Liebe.

Die Kinderfreundschaft von Vaclav und Lena ist voller Träume und Wünsche, zarter Geheimnisse und zugleich schmerzhafter Zweifel. Eines Tages wird Lena plötzlich in eine Pflegefamilie gegeben und verschwindet. Vaclav bleibt alleine zurück. Die wahren Hintergründe dieser plötzlichen, erzwungenen Trennung sind tragisch, und als Vaclav schließlich davon erfährt, beschließt er, Lena dürfe sie nie erfahren… 

Kein Tag vergeht, an dem Vaclav nicht an seine Lena denkt. Er ist siebzehn, als sich Vaclav und Lena wiederfinden. Beide fühlen es sofort: Sie gehören zusammen, und was einst Freundschaft war, ist jetzt Liebe.

Doch wie reagiert die Liebe auf ein Trauma, dessen wahres Ausmaß Lena gar nicht kennt? Wie erfindet man eine Geschichte, die die Wahrheit bezwingt? Kann eine Lüge Leben retten? Vaclav liebt Lena – dies ist seine größte Stärke, und nicht umsonst ist er ein Zauberer …

Haley Tanner
Haley Tanner wurde 1982 in New York geboren und lebt nach dem frühen Tod ihres Mannes nun mit zwei Hunden in Brooklyn, New York. Sie hat zwei Universitätsabschlüsse – von der Clark University in Massachusetts und von The New School for Social Research in New York. ›Vaclav und Lena‹ ist ihr erster Roman.

Play

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.